Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

"Die Technische Hochschule Karlsruhe im Kaiserreich 1871 bis 1914" -- Vortrag von Dr. Ger. Neumeier

29.05.2000 - (idw) Universität Fridericiana Karlsruhe (T.H.)

Nr. 49 / 29.5.2000/ele

"Die Technische Hochschule Karlsruhe
im Kaiserreich 1871 bis 1914" --
Vortrag von Dr. Gerhard Neumeier

Dienstag, 6. Juni 2000, 19:30 Uhr,
Egon-Eiermann-Hörsaal (Gebäude-Nr. 20.40)


Um die Rolle der Technischen Hochschule in der deutschen Wissen-schaftslandschaft vor dem Ersten Weltkrieg dreht sich dieser Vortrag, den der Archivar der Universität Karlsruhe (TH), Dr. Gerhard Neumei-er, in der Reihe zur Geschichte der Fridericiana anlässlich des Jubiläums der Hochschule hält. Neumeier beleuchtet dabei besonders die Entwick-lung der Studierendenzahlen, vor allem auch im Hinblick auf den den Anteil der Frauen, und die geographische Herkunft der jungen Men-schen, die an der weltweit renommierten TH ihr Studium aufnahmen. Ein weiterer Schwerpunkt des Vortrags liegt auf den Besonderheiten der Lehre, zum Beispiel der, dass schon damals den Studierenden die Teil-nahme an Exkursionen ermöglicht wurde. In der Forschung waren um die Jahrhundertwende viele bekannte Wissenschaftler wie Heinrich Hertz oder Fritz Haber tätig. Der Innovationsprozess in der Forschung wird an einigen Beispielen veranschaulicht, auch auf die Berufungspraxis wird eingegangen.

In den weiteren Veranstaltungen der Vortragsreihe spricht am 13. Juni Dr. Klaus-Peter Hoepke über "Die Fridericiana 1918 bis 1945: Techni-sche Hochschule in Demokratie und Diktatur", am 20. Juni thematisiert Prof. Dr. Rudolf Lill "Das Fach Geschichte an einer Technischen Hoch-schule", Ute Grau und Dr. Barbara Guttmann erzählen am 27. Juni die "Geschichte der Frauen am der Universität Karlsruhe 1885 bis 1999" (Organisation: Dr. Carmen Boxler, Frauenbeauftragte der Universität Karlsruhe), am 4. Juli spricht Prof. Dr. Heinz Kunle über "Die Entwicklung der Universität nach 1945", und am 18. Juli hält Dr. Caroline Robertson-Wensauer einen Vortrag über "Die ausländischen Studierenden an der Universität Karlsruhe in Geschichte und Gegenwart". Die Veranstaltun-gen beginnen jeweils 19.30 Uhr und finden im Egon-Eiermann-Hörsaal (Gebäude-Nr. 20.40) statt.

Die Vorträge zur Geschichte sind Teil der Reihe "Wissenschaft im Dia-log" anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Universität Karlsruhe. Partner der Universität im Jubiläum sind: Agilent Technologies Deutsch-land GmbH, Badenia Bauspar-kasse AG, LuK GmbH & Co., SEW-EURODRIVE GmbH & Co., Sie-mens AG, Stadtwerke Karlsruhe GmbH und Adolf Würth GmbH & Co. KG. Weitere Koope-rationen werden vorbe-reitet.


Diese Presseinformation ist im Internet unter folgender Adresse abrufbar:
http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/Pressestelle/pi016.html
uniprotokolle > Nachrichten > "Die Technische Hochschule Karlsruhe im Kaiserreich 1871 bis 1914" -- Vortrag von Dr. Ger. Neumeier

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59532/">"Die Technische Hochschule Karlsruhe im Kaiserreich 1871 bis 1914" -- Vortrag von Dr. Ger. Neumeier </a>