Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 30. Juli 2014 

Innovative Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft

29.05.2000 - (idw) Universität Bielefeld

Innovative Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft
Neue Wege zur Qualifizierung im Messe-, Tagungs- und Kongreßgeschäft

Eine Kooperationsvereinbarung besonderer Art haben der Hauptgeschäftsführer der IHK Potsdam, Peter Egenter, und der Geschäftsführer des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW), Dr. Gernot Graeßner, unterzeichnet. Gegenstand der Vereinbarung ist die Kooperation bei der Qualifizierung für die Messe-, Tagungs- und Kongreßwirtschaft. Durch das modellbildende Vorgehen sollen Synergieeffekte zwischen Wirtschaft und Wissenschaft erzielt werden.

Die Messe-, Kongreß- und Tagungswirtschaft boomt seit einigen Jahren, hohe Anforderungen der Kunden erfordern neue Qualifikationen in diesem Sektor. Die IHK Potsdam bietet daher den 1999 vom Deutschen Industrie- und Handelstag (DIHT) bestätigten Aufstiegsfortbildungslehrgang zum Erwerb des staatlich anerkannten Abschlusses eines "Fachwirtes/Fachwirtin für die Messe-, Tagungs- und Kongreßwirtschaft" an. Das ZWW führt ebenfalls seit 1999 das in Deutschland bisher einzige Fernstudium für Congress- und Tagungsmanagement durch. Interessenten erwerben hier über Fernstudienmodule zu ausgewählten Themen eine hochwertige Fachqualifikation.

Die große Resonanz auf beide Angebote führte jetzt zu deren Verzahnung: Absolventen des Fernstudiums können künftig bei der IHK Potsdam die Fachwirt-Prüfung ablegen. Durch einige Zusatzveranstaltungen bei der IHK wird die Prüfungsvorbereitung ermöglicht.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung unterstreichen beide Partner ihre langfristige Absicht, auch in weiteren Bereichen der Qualifizierung des Messe-, Tagungs- und Kongreßwesens zusammenzuarbeiten und marktorientierte Bildungsprodukte zu entwickeln.


Diese Kooperationsvereinbarung ergänzt bereits bestehende Kooperationen des ZWW mit der Deutschen Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminar- und Tagungswesens e.V. (DeGefest) und dem Deutschen Seminar für Fremdenverkehr (DSF), beide Berlin.

Ansprechpartner: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW), Dr. Gernot Graeßner, Universitätsstraße 25, 33615 Bielefeld, Telefon: 0521/106 - 4473,
Internet: www.zww.uni-bielefeld.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Innovative Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59550/">Innovative Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft </a>