Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Abschiedsvorlesung von Prof. Paul Gerhardt

05.06.2000 - (idw) Technische Universität München

"Wandel in der Medizin am Beispiel der diagnostischen Radiologie"

Prof. Paul Gerhardt, emeritierter Ordinarius für Diagnostische Radiologie der TU München, hält am Donnerstag, dem 8. Juni 2000 um 18 Uhr c.t. im Hörsaal A des Klinikums rechts der Isar der TUM, Ismaninger Str. 22, seine Abschiedsvorlesung. Er widmet sich dem Thema: "Wandel in der Medizin am Beispiel der diagnostischen Radiologie". Prof. Hermann Wagner, Dekan der Fakultät für Medizin, spricht zur Einführung.

Gerhardt, geboren am 24. Mai 1933 studierte in Halle, Tübingen und Berlin Medizin. Mit der Arbeit "Untersuchungen über den Einfluss ionisierender Strahlen auf die Erythrozyten" habilitierte er sich in Tübingen. 1973 wurde Gerhardt Ärztlicher Direktor der Abteilung Röntgendiagnostik der Universität Heidelberg, wo er 1980 den Lehrstuhl für Röntgendiagnostik übernahm. 1986 wurde er auf den Lehrstuhl für Röntgendiagnostik der TU München berufen.

Gerhardt machte sich insbesondere um die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit China verdient. Er gründete die Partnerschaft mit der Tongji-Medizinischen Universität Wuhan und ist Mitbegründer der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Medizin. Für seine Verdienste wurde er zum Ehrendoktor der Tongji-Medizinischen Universität Wuhan und Ehrenprofessor der II. Militärärztlichen Akademie in Shanghai ernannt. Außerdem erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande.
uniprotokolle > Nachrichten > Abschiedsvorlesung von Prof. Paul Gerhardt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59760/">Abschiedsvorlesung von Prof. Paul Gerhardt </a>