Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Philosophische Ethik in der modernen, schnelllebigen Zeit

07.06.2000 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Wie stellt sich die philosophische Ethik den Herausforderungen der heutigen Zeit? Diese Frage soll bei der öffentlichen Tagung "Grundlegung der Ethik" diskutiert werden, zu der das Institut für Philosophie der Universität Würzburg und die Hans-Eduard-Hengstenberg-Gesellschaft einladen.

Die Tagung findet am Samstag, 17. Juni, von 15.00 bis 18.30 Uhr in der Bibliothek des Lehrstuhls für Philosophie I in der Alten Handelskammer in Würzburg am Josef-Stangl-Platz statt.

Dr. Franz-Peter Burkard vom Institut für Philosophie erläutert den Hintergrund der Tagung: In einer modernen, pluralistischen Gesellschaft könne nicht vorausgesetzt werden, dass überlieferte Normen und moralische Regeln gültig bleiben. Vor allem die Schnelligkeit, mit der Wissenschaft und Technik den Menschen vor neue Handlungsmöglichkeiten und Entscheidungen stellen, verlange eine immer neue Reflexion der Grundlagen moralischer Verbindlichkeit. Die Tagung soll einen Einblick geben, wie sich die philosophische Ethik heute solchen Herausforderungen stellt und auf welche Weise sie begründete Antworten gibt.

Weitere Informationen: Dr. Franz-Peter Burkard, T (0931) 31-2778, Fax (0931) 57 22 61, E-Mail:
F.P.B@t-online.de
uniprotokolle > Nachrichten > Philosophische Ethik in der modernen, schnelllebigen Zeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59859/">Philosophische Ethik in der modernen, schnelllebigen Zeit </a>