Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Medizintechnik und sportmedizinische Technik neu in Remagen

09.06.2000 - (idw) Fachhochschule Koblenz / RheinAhrCampus Remagen

Jetzt für das Wintersemester 2000/2001 bewerben

Zum Wintersemester 2000/2001 kann man sich am Standort Remagen der Fachhochschule Koblenz in den neuen Studiengang "Medizintechnik und sportmedizinische Technik" einschreiben. Der aus Mitteln des Bonn-Berlin-Ausgleichs geschaffene RheinAhrCampus in Remagen ergänzt damit sein Studienangebot in einem Bereich, in dem die Nachfrage nach Absolventen seit einiger Zeit stetig wächst. Dies verdankt der Studiengang nicht zuletzt der Tatsache, dass der Informatik und der Computertechnik innerhalb der Ausbildung ein hoher Stellenwert zukommt. Hinzu kommt eine bundesweit einzigartige Schwerpunktbildung der Medizintechnik im Bereich der Sportmedizin. Von der Rehabilitationstechnik bis hin zur Sportgeräteentwicklung gibt es eine gute Nachfrage nach diesen Absolventen.

Der RheinAhrCampus Remagen - 20 Kilometer südlich von Bonn - ist mit dem Studiengang "Medizintechnik und sportmedizinischen Technik" sehr gut in die Region eingebettet, denn diese präsentiert sich selbst als Gesundheits- und Fitnessregion. Das kommt ganz besonders den Studierenden zu Gute, denn es gibt eine Vielzahl von Praktikums- und Diplomarbeitsplätzen in den regionalen Betrieben. Der Arbeitsmarkt für Ingenieure der Medizintechnik mit der Vertiefung Sportmedizintechnik ist bundesweit ausgezeichnet. Voraussetzung für die Einschreibung ist die Fachhochschulreife oder das Abitur. Die praktische Vorbildung kann bis zum Vordiplom absolviert werden. Infos unter: http://www.rheinahrcampus.de oder 02642/932-319.
uniprotokolle > Nachrichten > Medizintechnik und sportmedizinische Technik neu in Remagen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/59964/">Medizintechnik und sportmedizinische Technik neu in Remagen </a>