Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Edelstein-Schätze aus aller Welt im Mineralogischen Museum

21.06.2000 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Vom 2. bis 30. Juli 2000 zeigt das Mineralogische Museum der Universität Würzburg am Hubland die Sonderausstellung "Edelsteine - Schätze der Natur" in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Edelstein-Museum Idar-Oberstein und der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft. Für Vertreter der Medien ist eine Vorbesichtigung möglich.

In zehn Vitrinen werden außergewöhnliche, zum Teil sehr seltene bis einmalige, unbearbeitete und geschliffene Edelsteine und Schmucksteine aus den verschiedensten Ländern präsentiert, darunter besonders viele Steine aus Brasilien, Ostafrika sowie Süd- und Südostasien. Einige "Highlights" der Ausstellung sind Aquamarine, vielfarbige Turmaline und Topase aus Brasilien, leuchtend grüne Smaragde aus Kolumbien, ferner Rubine aus Afghanistan und Sri Lanka, eine 13 Kilogramm schwere Amethyst-Achat-Platte aus Sachsen sowie eine zwölf Kilogramm wiegende Malachit-Stufe aus dem Kongo-Gebiet in Afrika. Die meisten Ausstellungsobjekte sind Leihgaben aus Idar-Oberstein.

Vertreter der Medien, besonders auch Bildberichter, sind herzlich zu einer Vorbesichtigung der Ausstellung eingeladen, und zwar am

Mittwoch, 28. Juni,
um 13.30 Uhr,
ins Mineralogische Museum
am Hubland.

An diesem Tag wird die Sonderausstellung um 14.30 Uhr offiziell eröffnet. Selbstverständlich sind Sie auch hierzu eingeladen!

Während der Sonderausstellung ist das Museum sonntags und mittwochs verlängert von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Jeweils mittwochs um 15.00 Uhr findet eine Führung statt. Der Eintritt, der nur während der Sonderausstellung erhoben wird, beläuft sich für Erwachsene auf 3 Mark, für Schüler und Studierende auf 1 Mark. Kinder unter sechs Jahren sind frei. Kostenlose Führungen für Gruppen und Schulklassen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung möglich; weitere Informationen unter T (0931) 888-5407.

Bei der Würzburger Universitätsmesse JUMAX 2000 ist das Mineralogische Museum in die Präsentation der Fakultät für Geowissenschaften einbezogen. Während der Messetage (Freitag, 7. Juli, und Samstag, 8. Juli) kann die anlässlich der Messe veranstaltete Edelstein-Sonderausstellung jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr kostenlos besichtigt werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Edelstein-Schätze aus aller Welt im Mineralogischen Museum

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/60305/">Edelstein-Schätze aus aller Welt im Mineralogischen Museum </a>