Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

12. Forschungspolitischer Dialog in Berlin zum Thema "Netzwerke Wasser"

10.09.2002 - (idw) Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH

EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin, die Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin sowie das Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck Berlin laden am 13. September 2002 zum 12. Forschungspolitischen Dialog in Berlin zum Thema "Netzwerke Wasser" ein.

Im Rahmen der Reihe "Forschungspolitischer Dialog in Berlin" zum Thema "Netzwerke Wasser" am
Freitag, 13. September 2002 - 12.00 Uhr
Im Berliner Rathaus - Herrmann-Waesemann-Saal / Raum 300
Eingang Rathausstraße - Berlin Mitte
laden die Initiatoren dieser Reihe interessierte Pressevertreter recht herzlich zum Pressegespräch ein.

Der UN-Weltgipfel in Johannesburg hat das Millenniumziel, die Zahl der Menschen ohne ausreichend sauberes Trinkwasser (derzeit 1,2 Milliarden Menschen), bis 2015 zu halbieren, bestätigt. Zusätzlich wurde die Halbierung der Zahl der Menschen ohne sanitäre Anlagen und Abwasserentsorgung beschlossen. Vor diesem Hintergrund kristallisiert sich Wasser auch zu einem bedeutenden Investitionsfeld an dem auch deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen partizipieren können.

Berlin ist eine Wasserstadt mit einer beachtlichen Zahl an in der Wasserforschung engagierten Unternehmen (Vivendi Water, RWE, Berliner Wasserbetriebe), Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Sie bieten sehr erfolgversprechende Voraussetzungen, um an Lösungen der europäischen und weltweiten Wasserprobleme mitzuarbeiten. Zur Anregung von Synergieeffekten in der interdisziplinären Zusammenarbeit wurden Forschungsnetzwerke gegründet. Wichtigster Netzwerkknoten ist hier das Kompetenzzentrum Wasser Berlin gGmbH, das von Akteuren der Berliner Forschungslandschaft und großen Wasserdienstleistungsunternehmen getragen wird.
Über die Zukunft Berlins als Kompetenzzentrum der Wasserwirtschaft, den Herausforderungen im Zuge der Bewältigung der globalen Wasserprobleme und über die Wege zu einer besseren Vernetzung der Unternehmen der Wasserindustrie untereinander, und zur nationalen und internationalen Forschungs- und Wissenschaftslandschaft informieren Sie auf dem Pressegespräch folgende Persönlichkeiten und Experten:

Wissenschaftssenator Dr. Thomas Flierl
Prof. Hanns-Jürgen Lichtfuß, Vorstand der Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin
Francis Luck, Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Wasser Berlin
Prof. Christian Steinberg, Direktor des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Veranstaltung in Ihre redaktionelle Planungen einbeziehen könnten und wir Sie oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen könnten. Für Rückfragen oder Interviewwünsche steht Ihnen das Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck unter der Telefonnummer 030 / 27 87 18-17 (Franco Bonistalli und Judith Kentischer ; Email: franco.bonistalli@vf-holtzbrinck.de) gerne zur Verfügung.
uniprotokolle > Nachrichten > 12. Forschungspolitischer Dialog in Berlin zum Thema "Netzwerke Wasser"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6035/">12. Forschungspolitischer Dialog in Berlin zum Thema "Netzwerke Wasser" </a>