Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Qualitätsicherung für hochwertiges Studium

22.06.2000 - (idw) Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Qualitätsicherung für hochwertiges Studium


In einer Klausurberatung am Ende des Studienjahres 1999/2000 befasste sich das Rektoratskollegium der Westsächsischen Hochschule Zwickau mit der weiteren Entwicklungsplanung.
In dieser Klausur standen weitere strategische Ziele im "Hochschulentwicklungsprogramm 2010 (HEP 2010)" im Vordergrund.
An einem solchen Programm arbeitet die Hochschule seit 1998 sehr intensiv gemeinsam mit ihrem Partner, dem Centrum für Hochschulentwicklung Gütersloh (CHE).

Die Westsächsische Hochschule wird aus den Erfordernissen, die sich aus den stattfindenden gesellschaftlichen Veränderungen ergeben, für Lehre und Studium sowie angewandte Forschung die entsprechenden Schlüsse ziehen und diese in die Tat umsetzen:
Interdisziplinäre Lehrgebiete sowie neue Formen im Direkt- und Teilzeitstudium bilden hierbei einen Schwerpunkt. Einen breiten Raum nehmen auch Angebote zur Weiterbildung ein.

Die demographische Entwicklung und die Veränderung im Studierverhalten junger Menschen erfordern im Hochschulentwicklungsprogramm Entscheidungsspielräume, die zukünftig schnelles Reagieren ermöglichen.

Neben der Entwicklung einer modernen Lehre im unabdingbaren Verbund mit angewandter Forschung wurden auch effektivere Verwaltungsstrukturen der Hochschule, besonders im Hinblick auf die zu erwartende Einführung eines Globalhaushaltes, diskutiert. Grundlage hierfür ist das 1999 erarbeitete langfristige Entwicklungskonzept der zentralen Hochschulverwaltung.

gez. Dr. Solondz
uniprotokolle > Nachrichten > Qualitätsicherung für hochwertiges Studium

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/60377/">Qualitätsicherung für hochwertiges Studium </a>