Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. August 2018 

Internationaler Kongress: Klinische Emotionsforschung

11.09.2002 - (idw) Universität des Saarlandes

Zum 60. Geburtstag von Professor Rainer Krause

Internationale Experten auf dem Gebiet der klinischen Emotionsforschung tagen vom 4. - 5. Oktober auf dem Saarbrücker Universitätscampus und erörtern aktuelle Forschungsergebnisse und Entwicklungen dieser psychologischen Fachdisziplin. Schwerpunktthemen sind Psychopathologie der Entwicklung, das Verhältnis von Gehirn und Emotion sowie Fragen des psychotherapeutischen Prozesses, bei dem Emotionen, insbesondere auch in der Interaktion von Therapeut und Patient, eine zentrale Rolle spielen.

Ausgerichtet wird der Kongress, der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt wird, vom Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Dr. Kirsch, Prof. Krause, PD Merten und Dipl. Psych. Dreher). Professor Krause, der am zweiten Kongresstag (5.10.2002) 60 Jahre alt wird, ist einer der führenden Vertreter der Klinischen Emotionsforschung in Deutschland. Zusammen mit verschiedenen Einrichtungen der Universität Heidelberg (Psychologisches Institut, Psychiatrische und Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie) führte er das Graduiertenkolleg "Klinische Emotionsforschung" durch.

Das detaillierte Tagungs-Programm findet sich unter
http://emotions.psychologie.uni-sb.de/CER/
Interessierte finden hier auch nähre Informationen zur Anmeldung und Teilnahme.


Fragen beantwortet Ihnen Prof. Dr. Rainer Krause: Tel. 0681/302-3253.
uniprotokolle > Nachrichten > Internationaler Kongress: Klinische Emotionsforschung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6059/">Internationaler Kongress: Klinische Emotionsforschung </a>