Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Mai 2018 

DAAD koordiniert Wahlbeobachterreise

11.09.2002 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

Internationale Vertreter aus Politik und Wissenschaft werden vom 12. bis zum 24. September 2002 als Wahlbeobachter durch Deutschland reisen.
Der DAAD setzt mit diesem Angebot eine Tradition fort, die die Teilnehmenden auf Tuchfühlung mit der aktuellen politischen Landschaft vor und während der Wahl bringt.

Die zwölf ausländischen Wahlbeobachter werden Wahlkampfveranstaltungen besuchen, an Gesprächrunden teilnehmen und mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Kultur sprechen.

Während ihres Aufenthaltes in Bonn findet eine Podiumsdiskussion im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt, an der fünf Wahlbeobachter aus Polen, Russland, USA, Südafrika und den Niederlanden sowie ein Politologe der Universität Bonn teilnehmen werden. Die Gäste werden miteinander und mit dem Publikum diskutieren.
Dabei werden sie darüber berichten, wie in ihren Ländern die Wahlen wahrgenommen werden, welche Schwerpunktthemen dort besondere Beachtung finden und was dort für die weitere Zusammenarbeit mit Deutschland erhofft wird. Zu dieser Veranstaltung sind die Vertreter der Presse herzlich eingeladen:


Podiumsdiskussion zum Thema:
Deutschland vor der Wahl- Blicke aus dem Ausland
am 15.September 2002 um11:00 Uhr,
im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Willy-Brandt-Allee 14
53115 Bonn

Genauere Informationen zum Ablauf der Reise sind bei der DAAD-Pressestelle erhältlich (Tel. 0228/ 882-308).



Liste der Teilnehmer
Prof. Dr. Leonid Ionin
Fakultät für angewandte Politologie der
Higher School of Economics, Moskau,
Russische Föderation

Prof. Dr. Cristian Niculescu
Rumänisches Außenministerium, Rumänien

Prof. Dr. Beata Ociepka
Institut für Internationale Studien,
Universität Wroclaw, Polen

Prof. Dr. Ton Nijhuis
Deutschland-Institut Amsterdam, Niederlande

Dr. Cathleen Fisher
American Institute of Contemporary German Studies,
John Hopkins University, Washington, USA

Prof. Dr.Vasily I. Strazhev
Nationales Institut für Hochschulwesen,
Belorussische Staatsuniversität Minsk, Belarus

Dr. James Cooney
Weaterhead Center for International Affairs,
Harvard University, Cambridge, USA

Prof. Dr. Yuichi Morii
Universität Tokyo, Department of Area Studies,
Graduate School of Arts and Sciences,
Centre for German and European Studies (DESK),
Japan

Prof. Dr. Soledad Loaeza
Colegio de México, Institut für
Internationale Beziehungen, Mexiko

Dr. Ignas Kleden
Institut "LEMBAGA LINTAS TIMUR" (LLT),
Jakarta,Indonesien

Dr. Pamela Dube Erziehungsministerium Südafrika
Dr. Shlomo Shpiro

Bar Ilan Universität Ramat Gan,
Department of Political Science, Israel

Wissenschaftlicher Koordinator der Reise: Professor Dr. Hartmut Jäckel em. FU Berlin
uniprotokolle > Nachrichten > DAAD koordiniert Wahlbeobachterreise

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6061/">DAAD koordiniert Wahlbeobachterreise </a>