Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Dokumentation: "Reform von innen. Evaluation an NRW - Hochschulen"

05.07.2000 - (idw) Universität Dortmund

"Reform von innen. Evaluation an NRW - Hochschulen" - die Dokumentation der gleichnamigen Auftakttagung der Geschäftsstelle Evaluation der Landesrektorenkonferenz NRW vom Juni 1998 liegt nunmehr vor. Mit dieser Tagung präsentierte sich die 1997 von der Landesrektorenkonferenz (LRK) an der Universität Dortmund eingerichtete Geschäftsstelle erstmals öffentlich.

Anlass war die Vorstellung der "Empfehlung zur Evaluation von Studium und Lehre an den Universitäten NRW", die von der Arbeitsgruppe Evaluation der LRK unter dem Vorsitz von Professor Dr. Ing. Klaus Weinert, dem damaligen Prorektor für Planung und Finanzen der Universität Dortmund, konzipiert und von der LRK verabschiedet wurde.

Der Tagungsband stellt zunächst nordrhein-westfälische Evaluationsprojekte vor. Er führt dann in für die Weiterentwicklung der Evaluationsverfahren zentrale Themenkomplexe ein: Evaluation der Forschung, Qualitätssicherungssysteme sowie Europäisierung. Im zweiten Teil werden Verlauf und Ergebnisse von fünf Workshops dargelegt: "Studienreform durch Evaluation?", "Evaluation im Verbund oder individuell?", " Evaluation praktisch", "Evaluation der Forschung", "Qualitätssicherungssysteme". Zu diesen Themen sind Impulsreferate von Wissenschaftlern, Praktikern und Studierenden aufgeführt.

Den Ergebnissen der Workshops folgt eine Diskussion mit dem damaligen Staatssekretär des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, Dr. Wolfgang Lieb.

Was macht diese Publikation besonders interessant? Edna Habel, die als Leiterin der Geschäftsstelle für die Herausgabe des Bandes zuständig war, verweist auf einiges: Zunächst einmal ist es gelungen, renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Evaluationspraxis für Vorträge und Impulsreferate zu gewinnen. Zu nennen sind beispielsweise Klaus R. Kunzmann, Experte für Europäische Raumplanung an der Universität Dortmund; Stefan Hornbostel, Soziologe mit besonderer Expertise in der Evaluation der Forschung, Centrum für Hochschulentwicklung Gütersloh; Lothar Zechlin, nunmehr Rektor der Universität Graz, der als Präsident der Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg Prozesse zur Organisationsentwicklung gestaltet hat; Christian Thune, Leiter des Dänischen Evaluationszentrums und Chairman des European Network for Quality Assurance, Karin Fischer-Bluhm, Geschäftsführerin des Nordverbunds.

Das weit gespannte Themenspektrum und die Einbeziehung von studentischen Erfahrungen und Sichtweisen sowohl bei den Vorträgen als auch durch Impulsreferate sind in Publikationen zur Qualitätssicherung ansonsten eher die Ausnahme.

Ein Highlight ist sicherlich die Diskussion mit Staatssekretär Dr. Lieb, der auch auf kritische Fragen bemerkenswert konkret und deutlich antwortet. Und last but not least: Die vielfältigen Erfahrungen an der Universität Dortmund in den Bereichen Evaluation und Qualitätssicherung sind aus unterschiedlichen Perspektiven in Vorträgen sowie Workshops präsent.

Weitere Information:
Edna Habel, M.A,, Ruf 0231-755-4847
uniprotokolle > Nachrichten > Dokumentation: "Reform von innen. Evaluation an NRW - Hochschulen"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/60868/">Dokumentation: "Reform von innen. Evaluation an NRW - Hochschulen" </a>