Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. November 2018 

Deutschdidaktik: Erhard-Friedrich-Preis für Prof. Dr. Bettina Hurrelmann

11.07.2000 - (idw) Universität Augsburg

Verleihung am 25. September im Freiburger Studio des SWR

Als Vorsitzender der Jury hat Prof. Dr. Kaspar H. Spinner, Inhaber des Augsburger Lehrstuhls für Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur, heute die diesjährige Trägerin des "Erhard-Friedrich-Preises für besondere Leistungen in der Deutschdidaktik" bekanntgegeben: Die Auszeichnung geht an Prof. Dr. Bettina Hurrelmann von der Universität zu Köln.

Mit Prof. Dr. Bettina Hurrelmann werde, so Spinner, eine Wissenschaftlerin geehrt, die zu den herausragenden Vertreter(inne)n der Kinder- und Jugendliteraturforschung, der Literaturdidaktik und der Medienforschung gehört. In einzigartiger Weise verbinden sich in ihrem Schaffen historische und empirische Forschung, Literatur- und Medientheorie, Grundlagenforschung und Praxisorientierung in Bezug auf alle Schulstufen.

Bettina Hurrelmann ist Mitherausgeberin der Zeitschrift Praxis Deutsch. Ihre Publikationsliste verzeichnet u. a. die Bücher "Kinderliteratur im sozialen Kontext" (1982); "Fernsehen in der Familie" (1988); "Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur" (Hrsg., 1995); "Kinderliteratur im Unterricht" (Hrsg., zus. mit K. Richter, 1997); "Das Fremde in der Kinder- und Jugendliteratur" (Hrsg., zus. mit K. Richter, 1997); "Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. Von 1800 bis 1850" (Hrsg., zus. mit O. Brunken und K.-U. Pech, 1998). Sie ist darüber hinaus Autorin zahlreicher Aufsätze, darunter "Erzähltextverarbeitung im schulischen Handlungskontext" (1980); "Zur Neuorientierung des Literaturunterrichts der Primarstufe" (1983); "Kreatives Schreiben in der Primarstufe" (1983); "Erzählen im Klassenzimmer" (zus. mit D. Flader, 1984); "Leseförderung" (1994); "Unterhaltungsliteratur" (1998); "Kinderliteratur oder: literarische Sozialisation als Beziehungsgeschichte" (2000)

Der Preis wird am Montag, dem 25. September 2000, um 20.00 Uhr im Studio des Südwestrundfunks in Freiburg i. Br. (Kartäuser Straße 45) an Prof. Dr. Bettina Hurrelmann verliehen. Die Laudatio hält Prof. Dr. Horst Sitta, Zürich. Im Anschluss an den Vortrag der Preisträgerin sind die Gäste zu einem Empfang geladen.

Der Erhard-Friedrich-Preis, in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben, ist der einzige Wissenschaftspreis für Deutschdidaktik. Er wird gestiftet vom Friedrich-Verlag in Velber (Seelze). Die Auswahl wird von einer unabhängigen Jury getroffen. Weitere Auskünfte erteilt deren derzeitiger Vorsitzender:

Prof. Dr. Kaspar H. Spinner
Universität Augsburg
Philosophische Fakultät II
86135 Augsburg
kaspar-h.spinner@phil.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Deutschdidaktik: Erhard-Friedrich-Preis für Prof. Dr. Bettina Hurrelmann

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/61064/">Deutschdidaktik: Erhard-Friedrich-Preis für Prof. Dr. Bettina Hurrelmann </a>