Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

"Blue Thunder Groove Project" - Live-Konzert als Diplom-Arbeit

21.08.2000 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule der Medien

Zwei Studenten der HDM schließen Studium mit DVD-Produktion ab


Olaf Adami (links) und Jürgen Wiedmaier im Videostudio der HDM. Olaf Adami und Jürgen Wiedmaier, Studenten im Studiengang Audiovisuelle Medien an der Hochschule für Druck und Medien (HDM) in Stuttgart, wollen zum Abschluss ihres Studiums eine DVD produzieren. Denn die DVD sei ein plattformübergreifendes Medium, das drei unterschiedliche Techniken - Audio, Video und Interaktive Medien - miteinander verbinde, erklären sie. Das Material für die DVD liefert das Live-Konzert des "Blue Thunder Groove Projects". Acht Musiker mit unterschiedlichem musikalischen Background und langjähriger Erfahrung werfen ihr Können in einen Topf. Die Band wurde eigens für den Anlass zusammengestellt. "Akustisch und optisch wird daraus eine handgemachte bunte Show aus Groove, Jazz, Soul und Rock, weitab vom computergenerierten Einheitsbrei der Hitparaden", kündigt Olaf Adami an.

Adami und Wiedmaier bringen für das ehrgeizige Projekt Vorkenntnisse und praktische Erfahrungen mit. Adami arbeitete vor dem Studium als semiprofessioneller Musiker, Tontechniker und Radio- und Fernsehtechniker. Wiedmaier begann sein Studium an der HDM nach einer Ausbildung zum Industrieelektroniker. An der Diplom-Arbeit begeistert ihn vor allem die Organisation und Koordination der Produktion, während Adami sich mehr um die technische und musikalische Seite kümmert. Auch die beiden Betreuer, Professor Axel Hartz und Diplom-Ingenieur Jürgen Kössinger, stehen hinter dem Vorhaben. Sie sehen in der professionellen DVD-Produktion den bestmöglichen Abschluss eines praxisbezogenen Studiums.

Die Bildaufzeichnung beim Konzert läuft über die HDM-Videoregie, die über eine professionelle technische Ausstattung in Sendequalität, unter anderem mit Philips LDK 100 Studiokameras, digitalem BTS Bildmischpult und Digi-Beta MAZen, verfügt. Zusätzlich wird geliehenes Equipment für die Konzertbeschallung und Tonaufzeichnung eingesetzt. "Um möglichst sicher

eine hochwertige Produktion zu erreichen, haben wir die technischen Schlüsselpositionen mit erfahrenen Profis aus der Medienbranche besetzt," erklärt Jürgen Wiedmaier. Sie arbeiteten ohne Entgelt beim Blue Thunder-Projekt mit, da sie neben ihrer alltäglichen Arbeit einmal wieder "etwas Schönes" machen wollten. Andere Positionen übernehmen Kommilitonen aus der Hochschule. Dies sei ein gute Gelegenheit, an einer professionellen Produktion mitzuwirken und praktische Erfahrungen zu sammeln. So etwas erlebe man sonst nur im praktischen Studiensemester, findet Adami. Das aufgezeichnete Material wird nach der Post Production auf einer DVD-Video im Format 16:9 Widescreen und 5.1-Surround Sound gemastert. Dafür stellt die Broadcast & Professional Division des Münchner Unternehmens FAST Multimedia AG, das bereits mit dem Fachbereich Medientechnik der HDM zusammenarbeitet ein nonlineares Schnittsystem ("Silver") mit DVD-Print Option im Gegenwert von knapp 50 000 Mark zur Verfügung. Die Audionachbearbeitung erfolgt voraussichtlich auf einem der Digidesign ProTools Schnittsysteme, die im September in das neue Tonstudio der HDM eingebaut werden.

Das Konzert findet am 12. Oktober 2000, an der HDM, Nobelstr. 10, in 70569 Stuttgart zum Start des Wintersemesters 2000/20001 statt.


Kontakt:
Olaf Adami, Telefon: 0179-699 3033 oder 0711/ 685-83 40
Jürgen Wiedmaier, Telefon: 0171-412 85 16
E-Mail: dvd@BlueThunder.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Blue Thunder Groove Project" - Live-Konzert als Diplom-Arbeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/61892/">"Blue Thunder Groove Project" - Live-Konzert als Diplom-Arbeit </a>