Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Größte deutsche agrarwissenschaftliche Tagung

16.09.2002 - (idw) Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft

53. Deutsche Pflanzenschutztagung in Bonn

Am Montag (16. September 2002) begann die vier Tage dauernde deutsche Pflanzenschutztagung in Bonn. Mit 660 Vorträgen und Postern und wahrscheinlich 1300 Besuchern gehört die Deutsche Pflanzenschutztagung eindeutig zu den größten agrarwissenschaftlichen Fachtagungen in Deutschland. Sie findet alle zwei Jahre an unterschiedlichen Orten statt.

Die 50 Vortragssektionen und zwei Posterdemonstrationen bieten eine Unmenge von Informationen, die sich über alle Bereiche des Pflanzenschutzes erstrecken. Die Pilzgift-Problematik im Getreide wird ebenso angesprochen wie das Umweltverhalten von Pflanzenschutzmitteln, die in Landwirtschaft und Gartenbau unvermindert eine große Rolle spielen. Mehrere Sektionen zum biologischen Pflanzenschutz verdeutlichen aber, dass auch hier große Fortschritte zu erwarten sind. Schon heute können Erwerbs- und Hobbygärtner 50 Nützlinge zur Bekämpfung von Schädlingen kaufen. Selbst gegen eine Pilzkrankheit in Salat und Raps gibt es bereits ein biologisches Verfahren, bei denen ein anderer Pilz die Krankheitserreger parasitiert. (BBA)

Um Belegexemplar wird gebeten
uniprotokolle > Nachrichten > Größte deutsche agrarwissenschaftliche Tagung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6237/">Größte deutsche agrarwissenschaftliche Tagung </a>