Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

HTW Dresden: Fortbildung für Ingenieure aus Osteuropa

12.09.2000 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) veranstaltet seit 1996 in regelmäßiger Folge ein internationales wissenschaftliches Seminar "Computer-Aided Measurement Systems".

Teilnehmer des diesjährigen Kurses, der vom 18. - 29. September 2000 in englischer Sprache angeboten wird, sind vor allem Studenten höherer Semester, Absolventen und Promotionsstudenten aus den osteuropäischen Ländern mit denen die an der Schnittstelle zwischen West und Ost gelegene Dresdner Fachhochschule traditionell enge wissenschaftliche Beziehungen unterhält.

Gefördert wird das Fortbildungsprojekt durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und den Deutschen Akademischen Austauschdienst.

In den modern ausgestatteten Laboratorien des Fachbereiches Elektrotechnik werden die Seminarteilnehmer mit praxisnahen Themen zu den computergestützten Mess- und Entwurfssystemen, zum Mobilfunk und zur Datenkommunikation sowie mit technologischen Varianten der multimedialen Sprachausbildung vertraut gemacht.

Weitere Informationen:
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
Fachbereich Elektrotechnik
Prof. Dr.-Ing. habil. Günter Rösel
Tel.: (0351) 462 2382, E-mail: roesel@et.htw-dresden.de
uniprotokolle > Nachrichten > HTW Dresden: Fortbildung für Ingenieure aus Osteuropa

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/62484/">HTW Dresden: Fortbildung für Ingenieure aus Osteuropa </a>