Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Noch wenige Tage bis zum 3. Deutschen Lungentag am 23. September 2000

15.09.2000 - (idw) Deutsche Atemwegsliga e.V.

Bundesweit über 170 Informationsveranstaltungen zum Thema: "Husten - was tun?"

Husten ist bei Gesunden ein Teil des natürlichen Selbstreinigungssystems der Lunge. Die Lunge hat eine innere Oberfläche, die etwa der Größe eines Tennisplatzes entspricht. Im Laufe eines Tages werden 10.000 bis 15.000 Liter Luft ein- und ausgeatmet. Mit der eingeatmeten Luft gelangen Luftschadstoffe in die Lunge, die sich in den Bronchien niederschlagen und durch Flimmerhärchen wieder nach oben transportiert werden. Dort werden sie durch einen einzelnen Hustenreflex oder auch durch Räuspern wieder aus der Lungen entfernt.

Während einzelne Hustenreflexe ganz natürliche Vorgänge sind, kann anhaltender Husten ein Warnsignal für eine ernsthafte Erkrankung sein. Husten kann durch eine harmlose Erkältung, die meist mit Schnupfen einhergeht, ausgelöst werden. Die Symptome verschwinden aber meist nach ein bis zwei Wochen. Kommen jedoch Atemnot und Schmerzen beim Atmen hinzu, muss auch an eine Lungenentzündung gedacht werden.

Anhaltender Husten kann aber auch durch Asthma, chronische Bronchitis, Tuberkulose, Lungenkrebs oder Mukoviszidose und eine Reihe anderer Erkrankungen verursacht werden. Asthma, Bronchitis und Lungenkrebs haben sich zu Volkskrankheiten entwickelt und werden in den nächsten zwei Jahrzehnten, so die Prognose von Experten, weiter zunehmen.

Wie man auf anhaltenden Husten reagiert, wird in mehr als 170 über das gesamte Bundesgebiet verteilten Informationsveranstaltungen im Rahmen des 3. Deutschen Lungentages am 23. September 2000 gezeigt. Die Organisa-tion der Veranstaltungen erfolgt ehrenamtlich. Der Besuch ist kostenfrei.

Der Initiative "Deutscher Lungentag" ist eine gemeinsame Aktion von:

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie
Bundesverband der Pneumologen
Christiane Herzog Stiftung
Deutsche Atemwegsliga
Deutsche Lungenstiftung
Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie

Weitere Informationen zum 3. Deutschen Lungentag und über einzelne Veranstaltungen gibt es beim:

Koordinationsausschuss Deutscher Lungentag
Prof. Dr. med. K.-Ch. Bergmann
Frau Raschke
Burgstraße 12
33175 Bad Lippspringe
Telefon 05252-954502

und im Internet unter http://www.lungentag.de.
Dort kann auch der aktuelle Veranstaltungskalender eingesehen werden.

Über die Zusendung von Belegexemplaren an

iKOMM Information und Kommunikation im Gesundheitswesen GmbH
Dr. Ulrich Kümmel
Friesenstr. 14
53175 Bonn
Telefon 0228 - 37 38 41
Telefax 0228 - 37 38 40
ulrich.kuemmel@ikomm-web.de

würden wir uns freuen.
uniprotokolle > Nachrichten > Noch wenige Tage bis zum 3. Deutschen Lungentag am 23. September 2000

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/62649/">Noch wenige Tage bis zum 3. Deutschen Lungentag am 23. September 2000 </a>