Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

GDNÄ wird 2002 in Halle tagen - Rolf Emmermann wird ab 2001 Präsident

19.09.2000 - (idw) Gesellschaft deutscher Naturforscher und Ärzte e. V.

Der Mineraloge Prof. Dr. Rolf Emmermann vom GeoForschungsZentrum Potsdam wird Präsident der GDNÄ und Vorsitzender der 122. GDNÄ-Versammlung vom 21. bis 24.9.2002 in Halle.

Die Mitgliederversammlung der GDNÄ hat Professor. Dr. Rolf Emmermann am 19.9.2000 zu ihrem 2. Vizepräsidenten berufen und so die Voraussetzung für die Amtsübernahme als GDNÄ-Präsident ab 1. Januar 2001 geschaffen.

Rolf Emmermann ist Vorstandsvorsitzender des GeoForschungsZentrums Potsdam und Direktoriumsmitglied der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Außerdem hat er an der Universität Gießen den Lehrstuhl für Mineralogie-Petrologie inne. Emmermann ist korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Gründungsmitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Mit seiner Berufung in das Präsidentenamt wird der 60jährige Mineraloge zugleich Vorsitzender der 122. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte. Sie findet im Jahr 2002, dem Jahr der Geowissenschaften, vom 21. bis 24. September in Halle statt.

Weitere Informationen:
Cordula Tegen
Telefon: (0228) 30818-21
Telefax: (0228) 30818-40
E-Mail: cordula.tegen@helmholtz.de
uniprotokolle > Nachrichten > GDNÄ wird 2002 in Halle tagen - Rolf Emmermann wird ab 2001 Präsident

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/62725/">GDNÄ wird 2002 in Halle tagen - Rolf Emmermann wird ab 2001 Präsident </a>