Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Fusion von FhG und GMD: Gremien nehmen Empfehlungen der Moderatoren an

19.09.2000 - (idw) Fraunhofer-Netzwerk Wissensmanagement

Auf einer gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse der Aufsichtsgremien der Fraunhofer-Gesellschaft e.V. und der GMD - Forschungszentrum Informationstechnik GmbH am 18. September 2000 in München, haben die Moderatoren Prof. Dr. Dr. h.c. Arnold Picot, Universität München, und Prof. Dr.-Ing. Tom Sommerlatte, Unternehmensberatung Arthur D. Little, ihre Empfehlungen zur Fusion vorgestellt.

Folgender Beschluss wurde gefasst:

"Die Ausschüsse stimmen dem Vorschlag der Moderatoren zu, vorbehaltlich der notwendigen Beschlussfassung der Gesellschafter der GMD, Bund und Länder.

Sie schlagen vor, den Übergang der GmbH-Anteile der GMD auf die FhG möglichst zum 1.1.2001, spätestens zum 1.7.2001, vorzunehmen.

Sie bitten den FhG-Senat, den Vorstand der FhG am 1.1.2001 um zwei Mitglieder zu erweitern, von denen eines der Vorstandsvorsitzende der GMD sein soll. Das andere Mitglied soll der Fusionsbeauftragte der FhG sein.

Sie schlagen dem Senat vor, ein Steering-Committee zu bilden. Mitglieder sind der Fusionsbeauftragte als Vorsitzender, der Vorstandsvorsitzende der GMD, ein FhG-Institutsleiter sowie die Herren Sommerlatte und Picot."


Ansprechpartnerin:
Ute Schütz, Presse und Unternehmenskommunikation (PUK),
Schloss Birlinghoven, 53754 Sankt Augustin,
Tel.: 02241-14-2604, Fax: -2606,
E-Mail: ute.schuetz@gmd.de

Sankt Augustin, den 19.9.2000
uniprotokolle > Nachrichten > Fusion von FhG und GMD: Gremien nehmen Empfehlungen der Moderatoren an

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/62755/">Fusion von FhG und GMD: Gremien nehmen Empfehlungen der Moderatoren an </a>