Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. Mai 2020 

Brückenschlag von Physik und Produktionsforschung

27.09.2000 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus

3. Internationales Symposium zu Untersuchungen nichtlinear-dynamischer Effekte in produktionstechnischen Systemen am 26. und 27. September an der BTU Cottbus

Presseinformation
98/00
27. September 2000

Brückenschlag von Physik und Produktionsforschung

3. Internationales Symposium zu Untersuchungen nichtlinear-dynamischer
Effekte in produktionstechnischen Systemen am 26./27. 9. an der BTU Cottbus


Kleine Ursachen haben mitunter große Wirkungen. Dieses Phänomen ist unter dem Begriff "Schmetterlingseffekt" bekannt geworden, womit unter Experten chaotische Phänomene gemeint sind. Auch in Produktionssystemen können "Schmetterlingsef-fekte" auftreten - also Chaos - was natürlich wenig wünschenswert ist. Beispielswei-se können solche Effekte in der Fertigung zu Leistungsverlusten führen und eine termingerechte Fertigstellung der Endprodukte beeinträchtigen. Innerhalb der physi-kalischen Teildisziplin der Nichtlinearen Dynamik beschäftigen sich Naturwissen-schaftler mit chaotischen Phänomenen. Um eine Brücke zwischen Physikern und Ingenieuren aus dem Bereich der Produktionsforschung zu schlagen, veranstaltet der Lehrstuhl von Prof. Bernd Scholz-Reiter am 26. und 27. September an der BTU Cottbus das 3. Internationale Symposium zu "Untersuchungen nichtlinear-dynamischer Effekte in produktionstechnischen Systemen". Dabei werden aktuelle Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Nichtlinearen Dynamik und deren An-wendungen in der Produktion präsentiert. Zu diesem Symposium werden über 100 Teilnehmer aus Europa und den USA erwartet, die sich in Cottbus zu einem Erfah-rungsaustausch und zur Diskussion treffen. Das Symposium will die interdisziplinäre Kooperation zwischen Mathematikern, Physikern und Ingenieuren vertiefen und das Interesse der Industrie an Problemlösungen mittels Methoden der Physik, insbeson-dere der Nichtlinearen Dynamik, wecken.
Das Symposium ist Teil des von der Volkswagenstiftung finanzierten, interdis-ziplinären Forschungsprogramms "Untersuchungen nichtlinear-dynamischer Effekte in produktionstechnischen Systemen". Vorherige Symposien fanden in Etelsen (1997) und in Aachen (1999) statt.

Weitere Informationen: Lehrstuhl Industrielle Informationstechnik, Sylvie Gavirey, Tel. 69-4835
uniprotokolle > Nachrichten > Brückenschlag von Physik und Produktionsforschung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63054/">Brückenschlag von Physik und Produktionsforschung </a>