Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

20 Jahre Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren

02.10.2000 - (idw) Universität Dortmund

Zu einer Fachtagung und Festveranstaltung laden der Leiter des Weiterbildenden Studiums für Seniorinnen und Senioren, Professor Dr. Ludger Veelken, und seine Mitarbeiter sowie das Zentrum für Weiterbildung am 5. und 6. Oktober 2000 ein. Anlaß ist das 20jährige Bestehen dieses Studienangebotes.
1980 als Modellversuch der Universität Dortmund begonnen und seit 1985 als Regelstudiengang weitergeführt, hat sich das "Seniorenstudium" äußerst erfolgreich entwickelt und ist zum Modell für viele ähnliche Studienangebote im In- und Ausland geworden.

Zur festlichen Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 5. Oktober 2000, werden um 9.30 Uhr Gäste aus Politik und Hochschule, Kolleginnen und Kollegen aus Universitäten und kooperierenden Einrichtungen und viele von den rund 1000 Studierenden erwartet, die seit 1980 dieses Studienangebot wahrgenommen haben. Insgesamt haben sich mehr als 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet.

Umrahmt von Musik- und Kabarettbeiträgen, wird in Grußworten die gesellschaftspolitische, hochschulpolitische und regionale Bedeutung des Studienmodells gewürdigt werden.
Als Festredner konnten Professor Dr. Dr. Siegfried Keil, ehemaliger Rektor der Pädagogischen Hochschule Ruhr in Dortmund, sowie Christiane Singer, Vorsitzende des PEN-Club Österreich, gewonnen werden.

Einen weiteren Höhepunkt bildet ein "Dialog über das Altern" zwischen Professorin Dr. Stephanie Krenn, emeritierte Professorin an der Universität Osnabrück, und Professor Dr. Konrad Pfaff, Emeritus an der Universität Dortmund, dessen Ideen und Initiative die Entwicklung des gesamten Modells der "Dortmunder sozialen Gerontologie und Geragogik" zu verdanken ist und der mit unermüdlichem Engagement die ideelle und praktische Weiterentwicklung bis heute begleitet.

Der Freitag, 6. Oktober 2000, ist der Auseinandersetzung mit Entwicklungen und Perspektiven im Weiterbildenden Studium für Seniorinnen und Senioren sowie in der sozialgerontologischen Forschung und Projektpraxis in Dortmund gewidmet. In Kurzvorträgen werden die Dortmunder Fachkolleginnen und -kollegen Prof. Dr. Ludger Veelken, Prof. Dr. Gerd Naegele, Dr. Monika Reichert, Dr. Eva Gösken, Dr. Wolf Klehm und Dr. Matthias Pfaff den Stand der Entwicklung bilanzieren, insbesondere auf die neuen Impulse aus der internationalen Vernetzung des Arbeitsgebietes eingehen und dazu beitragen, neue Orientierungen für die zukünftigen Herausforderungen zu finden.

Die Vertreter der Medien sind eingeladen:
____________________________________________________________
Pressekonferenz
20 Jahre Weiterbildendes Studium
für Seniorinnen und Senioren
____________________________________________________________
am Donnerstag, 5. Oktober 2000,
um 13:00 Uhr im Raum 1.246 des Hauses
Emil-Figge-Straße 50, Campus Nord der Uni Dortmund.
Ihre Ansprechpartner sind unter anderen
Professor Dr. Ludger Veelken und Dr. Eva Gösken
sowie frühere Teilnehmer der Studiengangs.
____________________________________________________________
Fototermin
Eröffnung
____________________________________________________________
am Donnerstag, 5. Oktober 2000,
um 09:30 Uhr im Hörsaal 1 des Hauses Emil-Figge-Str. 50
oder nach Absprache zu anderen Programmpunkten.
uniprotokolle > Nachrichten > 20 Jahre Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63210/">20 Jahre Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren </a>