Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Vom Hörsaal in den Chefsessel

05.10.2000 - (idw) Universität Trier

Trierer Gründergeschichten - Vom Hörsaal in den Chefsessel

Zur Forcierung von Unternehmensgründungen in der Region leisten die Hochschulen einen wichtigen Beitrag. Gerade in der Region Trier finden sich hierzu innovative Ansätze. In einem Pilotprojekt zur Gründerunterstützung, das gegenwärtig vom INMIT-Institut durchgeführt wird, werden an Universität und Fachhochschule Trier im Rahmen von professionellen Workshops erfolgversprechende Geschäftsideen generiert. Darüber hinaus finden sich in diesem Projekt zahlreiche Elemente zu Motivation, Ausbildung und Coaching für den akademischen Unternehmernachwuchs.

Ehemalige Trierer Hochschulabsolventen, die den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben, standen den Studierenden der Wirtschaftswissenschaften im Grundstudium der Universität Trier im Rahmen der Praxisbezogenen Studienform (PBSF) "Rede und Antwort". Sie berichteten auf der Basis strukturierter Fragebögen von ihren Erfahrungen sowie dem Freud und Leid eines Unternehmers. Die zweisemestrige PBSF - eine Besonderheit des Trierer Studienkonzeptes - dient dazu, theoretisches Wissen mit der Praxis zu verbinden. Im Wintersemester eigneten sich die Studierenden theoretisches Wissen zu Existenzgründungen im Allgemeinen und von Hochschulabsolventen im Besonderen an. Im Sommersemester führten sie mit diesem Hintergrundwissen Interviews mit Absolventen der Trierer Universität bzw. Fachhochschule durch.
Was die Motivation betrifft, so gibt es wohl niemanden, der Studierende besser für die Selbstständigkeit motivieren kann, als Unternehmer, die einen ähnlichen Bildungsweg aufweisen. Deshalb hat die Präsentation erfolgreicher Gründervorbilder aus Universitäten und Fachhochschulen einen hohen Stellenwert, wenn es gilt, bei Studierenden Interesse am Unternehmertum zu wecken. Dieser Ansatz wurde im Rahmen eines Studienprojektes von der Professur für Mittelstandsökonomie, Universität Trier, umgesetzt.
Die einzelnen Fallstudien zu diesen Unternehmen sind unter http://www.uni-trier.de/promit/promit.htm nachzulesen. Ebenso finden sich dort interessante Links zur Existenzgründung und Ausarbeitungen der Studierenden zu den Themen des ersten Semesters.

Weitere Informationen:
Professur für Mittelstandsökonomie
Mitarbeiterin: Dipl.-Volksw. Pia Viehl
Telefon: (06 51) 9 10 36-21
E-Mail: viehl@uni-trier.de

Institut für Mittelstandsökonomie
Dipl.-Geogr. Alexandra Christoffel
Telefon: (06 51) 9 94 09 39
E-Mail: christoffel@inmit.de

PRESSEMITTEILUNG
UNIVERSITÄT TRIER
Herausgegeben von der Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
54286 Trier
Telefon: 06 51/2 01-42 39
Fax: 06 51/2 01-42 47

163/2000 05.Oktober 2000
uniprotokolle > Nachrichten > Vom Hörsaal in den Chefsessel

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63331/">Vom Hörsaal in den Chefsessel </a>