Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. September 2018 

Nützliche Parasiten der Kastanienminiermotte gefunden

11.10.2000 - (idw) Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft

52. Deutsche Pflanzenschutztagung in München

Die Kastanienminiermotte hat im vergangenen Jahr in Bayern beträchtlich zugenommen. Die Larven dieses aus dem Balkan eingeschleppten Insekts bewirken schon im August, dass der Baum die völlig verbräunten Blätter abwirft. Aber die Motte wird auch von Nützlingen parasitiert. Wie auf der 52. Deutschen Pflanzenschutztagung vorgestellt wurde, hatten 14 Parasitenarten bereits 20 % der Mottenlarven befallen.

Bei den Parasiten handelt es sich um Insekten, die viele verschiedene andere Insekten befallen und die offensichtlich sehr rasch die Kastanienminiermotte als Wirt angenommen haben. Nun besteht die Hoffnung, dass die Kastanienminiermotte durch diese nützlichen Parasiten zurückgedrängt wird. Denkbar ist auch, dass die Nützlinge im Labor herangezogen und dann im Frühjahr freigelassen werden. (BBA)


Siehe Seite 502, Mitteilungen aus der Biologischen Bundesanstalt (Tagungsband) Nr. 376
Poster 615, Postersektion am 11. Oktober 2000
uniprotokolle > Nachrichten > Nützliche Parasiten der Kastanienminiermotte gefunden

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63593/">Nützliche Parasiten der Kastanienminiermotte gefunden </a>