Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 11. Dezember 2018 

Zehn Jahre Interfakultäres Zentrum für Ethik in den Wissenschaften

19.10.2000 - (idw) Eberhard-Karls-Universität Tübingen

EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,
ethische Fragen aus Wissenschaft und Technik wie zum Beispiel zu gentechnisch veränderten Lebensmitteln, Eingriffen in das menschliche Genom, den Möglichkeiten des Klonens oder den Auswirkungen der Informationswissenschaft sind in der modernen Gesellschaft stark umstritten. Daher hat die Universität Tübingen vor zehn Jahren das Interfakultäre Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) gegründet, das einen institutionellen Rahmen für eine kontinuierliche und wissenschaftlich fundierte Arbeit über Fragen der Bioethik und Wissenschaftsethik bietet. Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des IZEW wird Prof. Dietmar Mieth, Sprecher des Vorstands des IZEW, im Rahmen einer Pressekonferenz eine Bilanz der bisherigen Arbeit ziehen. Dazu lade ich Sie sehr herzlich ein am

Mittwoch, den 25.10, um 17.45 Uhr in den Konferenzraum des IZEW, Keplerstraße 17.

Im Anschluss an die Pressekonferenz wird um 19 Uhr c. t. die Ringvorlesung "Verantwortliche Wissenschaft" für das Wintersemester 2000/2001 im Kupferbau, Hörsaal 21, feierlich eröffnet. Auf ein Grußwort des Rektors der Universität Tübingen, Prof. Eberhard Schaich, folgen Reden von Prof. Dietmar Mieth und der Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Rats Prof. Vera Hemleben. Den Festvortrag über "Wahrheit und Wahrhaftigkeit in der Wissen-schaft" hält Prof. Albin Eser aus Freiburg.
Mit freundlichen Grüßen

(Janna Eberhardt)
uniprotokolle > Nachrichten > Zehn Jahre Interfakultäres Zentrum für Ethik in den Wissenschaften

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/63996/">Zehn Jahre Interfakultäres Zentrum für Ethik in den Wissenschaften </a>