Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Juli 2018 

Schwierige Vergangenheit: Zwangsarbeiter an Universität und Klinikum? Recherche des Uniarchivs

02.11.2000 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Schwierige Vergangenheit: Zwangsarbeiter an
Universität und Klinikum? Recherche des Universitätsarchivs


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

gab es in der Zeit des so genannten Dritten Reiches
Zwangsarbeiter auch an der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität oder
am Universitätsklinikum Freiburg? Seit zwei Jahren beschäftigen sich
auf ausdrücklichen Wunsch des Rektors der Universität, Professor Dr.
Dr. h.c. Wolfgang Jäger, die Historiker am Univ sitätsarchiv mit
dieser Frage. Nach umfangreichen Recherchen gelang es nun erstmals
den Fall einer osteuropäischen Zwangsarbeiterin zweifelsfrei zu
dokumentieren.

Im Rahmen einer

P R E S S E KO N F E R E N Z

am Dienstag, den 14. November 2000, um 11.00 Uhr
im Sitzungsraum 5015b (5. OG), Rektoratsgebäude, Fahnenbergplatz,

möchten wir Sie sowohl über den aktuellen Stand der Nachforschungen
als auch über die Schwierigkeiten einer historisch und
wissenschaftlich einwandfreien Datenerhebung informieren. Für Ihre
Fragen steht der leitende Archivar des Universitätsarchivs, Dr.
Dieter Speck, zu Ihrer Verfügung.

Ich würde mich sehr freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Dr. Thomas Nesseler
Kommunikation und Presse
uniprotokolle > Nachrichten > Schwierige Vergangenheit: Zwangsarbeiter an Universität und Klinikum? Recherche des Uniarchivs

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/64726/">Schwierige Vergangenheit: Zwangsarbeiter an Universität und Klinikum? Recherche des Uniarchivs </a>