Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Wissenschaft hautnah: Tag der Forschung in Wuppertal

19.09.2002 - (idw) Universität Wuppertal

Nach dem sensationellen Verlauf der längsten Vorlesung aller Zeiten am letzten Wochenende präsentiert die Universität Wuppertal am Samstag (21. September 2002) schon wieder Wissenschaft hautnah, aber in ganz anderer Form.

Auf dem neuen Campus Freudenberg in Wuppertal-Elberfeld findet ab 10 Uhr der "Tag der Forschung" statt. Es gibt weit über 100 Exponate aus den unterschiedlichsten Wissenschaftsgebieten, zahlreiche Kontakt- und Gesprächsmöglichkeiten mit Wuppertaler Wissenschaftlern und nicht zuletzt auch Informationsangebote für Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrer. Nach Übernahme der ehemaligen Generaloberst-Hoepner-Kaserne vor acht Jahren ist damit erstmals auch das große neue Universitätsgelände auf dem Freudenberg, das für die Zwecke der Hochschule inzwischen weitestgehend umgebaut und saniert ist (Investitionssumme rund 30 Millionen Euro), komplett zur öffentlichen Besichtigung freigegeben.

Um 10 Uhr wird die Uni-Messe im neuen großen Hörsaal - dem modernsten der Hochschule - von Rektor Prof. Dr. Volker Ronge eröffnet. Im Foyer des Hörsaalzentrums befindet sich auch der zentrale Info-Stand. Ein 74seitiges Programmheft, das dort und an vielen weiteren Stellen ausliegen wird, leitet die Besucher durch das vielfältige Angebot und über den großzügig angelegten neuen Campus. Parkmöglichkeiten gibt es übrigens in Hülle und Fülle.

Aus Anlass des "Tags der Forschung" der Uni Wuppertal startet am frühen Samstagmorgen auf dem Campus ein Heißluftballon des Luftsportclubs Wuppertal mit einem Transparent "30 Jahre Bergische Universität" zu einer Fahrt über das Bergische Land. Ballonführer ist der 30jährige Betriebswirt Ingo Burger, Absolvent der Bergischen Uni. Mitfahren darf der Wuppertaler Atmosphärenphysiker (!) Professor Dr. Dirk Offermann, der am letzten Wochenende durch seinen nächtlichen Einsatz den Vorlesungsmarathon in der Pauluskirche rettete - er hatte vor der Kirche in seinem Auto geschlafen, als der für 2.48 Uhr eingeplante Professor ausfiel. Für den Wissenschaftler, der mit seinen Forschungsprojekten eigentlich andere Höhen gewöhnt ist - sein CRISTA-Gerät war bei zwei Weltraummissionen der NASA dabei -, ist es die erste Ballonfahrt überhaupt.

Das gesamte Programmangebot des Tags der Forschung im Internet:
uniprotokolle > Nachrichten > Wissenschaft hautnah: Tag der Forschung in Wuppertal

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6473/">Wissenschaft hautnah: Tag der Forschung in Wuppertal </a>