Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. März 2017 

300 Chirurgen drücken die Hörsaalbank in Sachen Minimalinvasives Operieren

03.11.2000 - (idw) Bereich Humanmedizin der Universität Göttingen

300 Chirurgen drücken die Hörsaalbank in Sachen Minimalinvasives Operieren
4. Göttinger Laparoskopietage (10./11. Nov.) im Uniklinikum sollen neue OP-Standards festlegen


(ukg) Rund 300 Chirurgen aus ganz Deutschland werden zu den 4. Göttinger Laparoskopietagen am 10. und 11. November 2000 im Universitätsklinikum Göttingen erwartet. Hierbei geht es um Operationen mit der so genannten Schlüssellochtechnik, wobei kein großer Bauchschnitt mehr notwendig ist. Der Patient kann nach dem Eingriff schneller wieder seinen normalen Tagesablauf aufnehmen und zum Beispiel wesentlich früher wieder Sport treiben. Die Tagung wird erstmalig von der Abteilung für Allgemeinchirurgie der Universität Göttingen - Bereich Humanmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie gemeinsam organisiert. Auf dem Programm stehen unter anderem Live-Operationen mit Übertragung in einen Hörsaal sowie Vorträge und Diskussionen zum Thema "Minimalinvasive Operationstechniken". Hintergrund für die Tagung ist die Festlegung neuer Standards bei laparoskopischen Operationen, da es bislang in Deutschland zwar viele Spezialisten für diese Operationsmethode gibt, jedoch keinen verbindlichen Standard oder bundesweite Vergleichsmöglichkeiten. Es handelt sich um eine Veranstaltung für Ärzte. Sie sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen. Informationen über das gesamte Programm erhalten Sie unter www.laparoskopietage.de im Internet.

Bei der Tagung wird es vor allem um Operationen am Magen bei Sodbrennen (Anti-Reflux), um Dickdarmresektionen bei Tumoren und um Operationen von Leistenbrüchen gehen. Diese Operationen werden zum Teil heute täglich durchgeführt. Trotzdem gibt es keinen Maßstab für die eigene klinische Vorgehensweise der Chirurgen. National ausgewiesene Spezialisten werden deshalb während der Tagung ihr Vorgehen während Live-Operationen zeigen und sich dann einer Diskussion stellen.

Weitere Informationen:
Universität Göttingen - Bereich Humanmedizin
Abt. Allgemeinchirurgie
Professor Dr. Heinz Becker
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen - Tel.: 0551/ 39 - 61 70
uniprotokolle > Nachrichten > 300 Chirurgen drücken die Hörsaalbank in Sachen Minimalinvasives Operieren

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/64760/">300 Chirurgen drücken die Hörsaalbank in Sachen Minimalinvasives Operieren </a>