Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Sexualität im Alter

08.11.2000 - (idw) Universität Leipzig

Jahrzehntelang war "Sexualität im Alter" ein Tabuthema. Zusammenhänge zwischen den beiden biologischen Regelkreisen Sexualität und Alter wurden nicht wahrgenommen bzw. nicht bearbeitet. Inzwischen ist dieses Thema zunehmend ins Blickfeld sowohl der Öffentlichkeit als auch des Geriaters gerückt.


Prof. Dr. Wolfgang Reuter, der Veranstalter des Workshops 14. Geriatrie-Workshop des Fachbereiches Gerontologie/Lipidstoffwechsel


Jahrzehntelang war "Sexualität im Alter" ein Tabuthema. Zusammenhänge zwischen den beiden biologischen Regelkreisen Sexualität und Alter wurden nicht wahrgenommen bzw. nicht bearbeitet. Inzwischen ist dieses Thema zunehmend ins Blickfeld sowohl der Öffentlichkeit als auch des Geriaters gerückt, viele neue Erkenntnisse über dieses Gebiet sind gewonnen. Das betrifft sowohl soziologische Fragen als auch körperliche Veränderungen im Alter. Mit modernen diagnostischen Methoden kann man inzwischen viele Altersbeschwerden und -erkrankungen erkennen und damit den Grundstein für eiern wirksame Behandlung legen.

Sexualitätsprobleme im Alter beschäftigen viele ärztliche Berufsgruppen: Urologen und Andrologen bzw Gynäkologen, aber auch Allgemeinmediziner und Praktische Ärzte. Dementsprechend ist auch die Gruppe der Referenten des Workshops sehr breit gefächert. Vertreten sind neben Andrologen Urologen, Gynäkologen und Internisten auch Soziologen, Psychologen und Psychotherapeuten. Im Mittelpunkt stehen dabei Störungen der Sexualfunktionen im Alter und Konsequenzen für Therapie und Diagnostik.

Der Leiter des Fachbereiches Gerontologie/Lipidstoffwechsel an der Medizinischen Klinik IV der Universität Leipzig, Prof. Dr. Wolfgang Reuter, will mit diesem Workshop Möglichkeiten des Verbunds zwischen guter mentaler physischer und sexueller Gesundheit aufzeigen. Er betonte, dass manchmal ein optimaler Lebensstil mit gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung allein nicht die erhofften Ergebnisse zeitigt, dann aber auch medikamentöse Strategien zur Verfügung stehen. "Unsere Patienten sollten darum wissen und sogenannte Alterserscheinung nicht einfach hinnehmen."

Der 14. Geriatrie-Workshop findet am 11. November, 9.00 bis 13.00 Uhr im Großen Hörsaal des Zentrums für Innere Medizin, Johannisallee 32, statt.

Dr. Bärbel Adams
uniprotokolle > Nachrichten > Sexualität im Alter

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/64979/">Sexualität im Alter </a>