Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 10. Dezember 2018 

"Moselfahrt aus Liebeskummer" Heimatfilm-Juwel erneut in Trier zu sehen

21.11.2000 - (idw) Universität Trier

"Moselfahrt aus Liebeskummer" - Der einzige in Trier entstandene kommerzielle Spielfilm mit lokalen Motiven der 50er Jahre wird am Freitag, 1. Dezember 2000 erneut in Trier im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe der Universität Trier in dem Begleitprogramm am Freitag, 1. Dezember 2000 jeweils um 17.00 und 19.30 Uhr im Broadway - "Kino mit Aussicht" gezeigt.

Bereits Ende Mai war dieses Heimatfilm-Juwel im Broadway zu sehen. Eigens besuchte damals Hauptdarstellerin Elisabeth Müller aus der Schweiz die Stadt Trier. Aufgrund der guten Resonanz und der vielen Nachfragen wird der Film nun abermals auf der großen Kinoleinwand zu sehen sein.

Eine junge Witwe unternimmt eine sentimentale Moselfahrt, um ihrem Sohn die Orte zu zeigen, an denen sie einst mit ihrem Mann glücklich war. Ein junger Kunsthistoriker reist aus Enttäuschung über die Zurückweisung seiner Geliebten ebenfalls an die Mosel. Beide treffen sich in Trier und überwinden gemeinsam Trauer und Liebeskummer.

Sehenswert ist der Film jedoch vor allem wegen seiner einmaligen historischen Aufnahmen aus den fünfziger Jahren von der Mosellandschaft vor der Begradigung des Flußbettes und von einigen Moselstädten, unter anderem von Trier.

PRESSEMITTEILUNG
UNIVERSITÄT TRIER
Herausgegeben von der Pressestelle
Redaktion: Heidi Neyses
54286 Trier
Telefon: 06 51/2 01-42 39
Fax: 06 51/2 01-42 47

211/2000 16. November 2000
uniprotokolle > Nachrichten > "Moselfahrt aus Liebeskummer" Heimatfilm-Juwel erneut in Trier zu sehen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/65610/">"Moselfahrt aus Liebeskummer" Heimatfilm-Juwel erneut in Trier zu sehen </a>