Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Großer Zuspruch für das Programm anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen

05.12.2000 - (idw) Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Bulmahn: "Fachhochschulen spielen eine besonders wichtige Rolle bei der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Unternehmen"

Über 50 Fachhochschulen in ganz Deutschland erhalten jetzt für insgesamt 119 Projekte der angewandten Forschung und Entwicklung Fördergelder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Bundesforschungsministerium hat die Mittel für die Förderung dieses Programms (aFuE) in den letzten beiden Jahren deutlich erhöht. Standen 1998 lediglich 11 Millionen Mark zur Verfügung, waren es 1999 bereits 14,5 Millionen Mark und 2000 16,5 Millionen Mark.
"Fachhochschulen sind besonders wichtig bei der Zusammenarbeit von Wissenschaft, Forschung und Unternehmen. Die praxisbezogene Forschung - ein Markenzeichen der Fachhochschulen - ermöglicht eine zügige Umsetzung von Innovationen in neue Produkte und Verfahren. Das sichert nicht zuletzt Arbeitsplätze in Deutschland. Diesen Prozess werden wir weiter fördern", erklärte die Bundesministerin am (heutigen) Freitag in Berlin.
Die Nachfrage ist enorm. Allein in diesem Jahr wurden von 90 Fachhochschulen aus allen 16 Bundesländern 526 Anträge gestellt. Die 119 besten Projekte werden nun aus dem Programm gefördert; ein Drittel davon in den neuen Bundesländern und Berlin. Die Begutachtung der Projekte wird in Zusammenarbeit mit der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) vorgenommen und von der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e. V. (AiF) unterstützt.
Von den 53 Fachhochschulen, die in der Runde 2000 gefördert werden, ist Spitzenreiter die Fachhochschule Köln mit 8 Anträgen, gefolgt von den Fachhochschulen Aachen, Anhalt, Bochum, Konstanz und Wismar mit je 4 Projekten.
Das Themenspektrum der angewandten Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen ist besonders breit. Es reicht von Themen im Fachbereich Wirtschaft wie "Controlling in mittelständischen Unternehmen" oder auch der "Erstellung einer Lyrik-Datenbank" über "Mikroimplantate für Messung an Bypass-Gefäßen" in der Medizintechnik bis hin zur "Nitratkonzentration im Trinkwasser" im Bereich Technischer Umweltschutz.

Bundesländer Geförderte Projekte
Baden-Württemberg 23
Bayern 10
Berlin 6
Brandenburg 6
Bremen 3
Hamburg 3
Hessen 2
Mecklenburg-Vorpommern 6
Niedersachsen 3
Nordrhein-Westfalen 28
Rheinland-Pfalz 3
Saarland 2
Sachsen 8
Sachsen-Anhalt 8
Schleswig-Holstein 4
Thüringen 4

gesamt 119

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke"
BMBF - Projektträger aFuE / Herr Esser und Herr Jens
Tel.: (02 21) 3 76 80- 28 und - 24
Fax: (02 21) 3 76 80- 27
E-Mail: afue@aif.de
uniprotokolle > Nachrichten > Großer Zuspruch für das Programm anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/66225/">Großer Zuspruch für das Programm anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen </a>