Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

Auszeichnung für Heidrun Moll

13.12.2000 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Für ihre Forschungen auf dem Gebiet der Infektionsimmunologie erhielt Prof. Dr. Heidrun Moll von der Universität Würzburg den mit 5.000 Mark dotierten "Siebold-Nagasaki Medical Award". Dieser Preis wurde ihr im November in Japan verliehen.

Vergeben wird die Auszeichnung von der Medizinischen Fakultät der Universität Nagasaki zum Andenken an die großen wissenschaftlichen und kulturellen Leistungen des Arztes und Japanforschers Philipp Franz von Siebold (1796 - 1866), der aus Würzburg stammte. Prof. Moll nahm den Preis bei einer Festveranstaltung im Rahmen des "Second Siebold International Medical Symposium" in Nagasaki aus den Händen von Prof. Hiroshi Saito, dem Dekan der dortigen Medizinischen Fakultät, entgegen.

Zusammen mit Prof. Moll, die in Würzburg am Institut für Molekulare Infektionsbiologie tätig ist, wurde der Mediziner Frederik Falkenburg von der Universität Leiden (Niederlande) ausgezeichnet, der ebenfalls 5.000 Mark erhielt. Der Siebold-Award wurde zum zweiten Mal vergeben.
uniprotokolle > Nachrichten > Auszeichnung für Heidrun Moll

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/66622/">Auszeichnung für Heidrun Moll </a>