Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Wassermanagement auf europäisch / Workshop an der TU Berlin

19.01.2001 - (idw) Technische Universität Berlin

Workshop diskutiert veränderte Bedingungen der Wasserrahmenrichtlinie

Mit der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) wird der Umgang mit der Ressource Wasser zukünftig durch Standards geprägt, die dem Nachhaltigkeitsprinzip entsprechen. Bisher war die Wasserpolitik und das Wassermanagement von sektoralen Strukturen gekennzeichnet. Dabei wurde zumeist in kommunalen und regionalen Verwaltungs- und Versorgungseinheiten geplant und gehandelt. Die neue Richtlinie erfordert ein generelles Umdenken im Hinblick auf ein ganzheitliches Wassermanagement. Neue Instrumente sind dabei z.B. das Flusseinzugsgebietsmanagement und die öffentliche Information, Konsultation sowie Partizipation.

Wie können diese Anforderungen für das "Spree-Havel-Einzugsgebiet" umgesetzt werden? Wie sprudeln demnächst unsere regionalen Wasserquellen auf "europäisch"? Wie können die wasserwirtschaftlichen Interessen der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen angemessen berücksichtigt und koordiniert werden? Bedarf es dazu neuer Institutionen (Wasserparlamente, Runde Tische, Mediation) und welche umweltökonomischen Kriterien sind erforderlich? Diese Fragen sollen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Ziel ist es, die Diskussion um die Perspektiven des Wassermanagements unter den veränderten Bedingungen der Wasserrahmenrichtlinie voranzubringen.

Hiermit laden wir Sie herzlich ein zu dem Workshop "Umsetzung der Wasserrah-menrichtlinie - Neue Perspektiven für das Spree-Havel-Einzugsgebiet"

Ort: TU Berlin, Ernst-Reuter-Haus; 2. Stock; Raum 22,
Straße des 17. Juni 12; 10623 Berlin

Zeit: 24. Januar 2001, von 10:00 bis 16:00 Uhr

Als Vortragende und Diskussionspartner sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus folgenden Arbeitsbereichen geladen: Umweltverbände, Wissenschaft, Umweltbundesamt, Ministerien und Wasserbehörden, Wasserversorger und -verbände.

Veranstalter ist kubus - Kooperations- und Beratungsstelle für Umweltfragen in der TU Berlin, Zentraleinrichtung Kooperation.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Michael Barsig, Tel.: 030/314-26544, E-Mail: kubus@zek.tu-berlin.de oder Ilke Borowski, Tel.: 618 11 58, E-Mail: i.borowski@berlin.de von kubus zur Verfügung.

Programm

Begrüßung
Michael Barsig, TU-Berlin - kubus
10:00

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie: Zukunftsperspektiven
für das Spree-Havel-Einzugsgebiet
Ilke Borowski, TU-Berlin - kubus
10:15

Rechtliche Rahmenbedingungen der EU-WRRL
Otmar Lell, Umweltbundesamt Berlin
10:25

Wasserparlamente und andere Vertretungsorgane
in europäischen Ländern
Waltina Scheumann, TU-Berlin -
Institut für Management in der Umweltplanung
10:45

Konzept der Umweltverbände für eine Umsetzung
der EU-WRRL für ein partizipatives Flussgebiets-
management im Raum Berlin-Brandenburg
Michael Bender, Grüne Liga
11:05

Die ökonomische Bewertung ökologischer
Leistungen und ihre mögliche Rolle im
Rahmen der EU-WRRL
Jürgen Meyerhoff, TU-Berlin -
Institut für Management in der Umweltplanung
11:25

Wasserwirtschaft und Regionalplanung:
Der erweiterte Abstimmungsbedarf in Folge der
EU-WRRL
Timothy Moss, Institut für Regionalentwicklung und

Strukturplanung, Erkner
11:45

Mittagspause
12:10

Perspektiven für ein integriertes Wassermanage-
ment im Rahmen einer partizipativen Planung
o Vetreter des MLUR Brandenburg
o Iris Homuth, Präsidentin des
Landeswasserverbandstags Brandenburg
o Martin Böhme (angefragt), Senatsverwaltung für
Stadtentwicklung - Wasserbehörde
o Vertreterin der Berliner Wasserbetriebe
13:10

Diskussion 14:00

16:00 Ende der Veranstaltung


Diese Medieninformation finden Sie auch im World Wide Web unter der
Adresse http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2001/pi13.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Wassermanagement auf europäisch / Workshop an der TU Berlin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/67451/">Wassermanagement auf europäisch / Workshop an der TU Berlin </a>