Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

BMBF weitet Service-Angebot aus

27.09.2002 - (idw) Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Mehrere Zehntausend Anrufer bei neuen Hotlines

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) weitet seine Informationsoffensive für Bürgerinnen und Bürger aus. Nach dem erfolgreichen Start mehrerer Hotlines zu aktuellen Themen wie dem BAföG oder dem Hochschuldienstrecht zum Anfang diesen Jahres, steht nun auch ein Service-Center zur schnellen und kompetenten Beantwortung von Fragen aus der Bevölkerung zur Verfügung.

In einer Pilotphase ist die Rostocker Kommunikations- und Marketinggesellschaft Telemark mit der Aufgabe betraut. Deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für spezielle Themenbereiche des BMBF geschult und können die zahlreichen Anfragen nun noch schneller beantworten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service-Centers sind über die Zentralvermittlung des Bundesbildungsministeriums unter der Telefonnummer 01888/ 57-0 zur erreichen sowie über weitere spezielle Hotlinenummern und per E-Mail unter info@bmbf.bund.de:

0800-2236341 BAföG-Hotline (für den Anrufer kostenfrei)

0800-6223634 Meister-BAföG-Hotline (für den Anrufer kostenfrei)

0800-2623474 Hochschuldienstrecht-Reform-Hotline (für den Anrufer kostenfrei)

01805-262301 Hotline zur Bestellung von Publikationen und Broschüren des BMBF (0,12 Euro/Min)

0800-2623009 Beratung zur Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) (für den Anrufer kostenfrei)

0800-2623008 Beratung zu allgemeinen Fördermöglichkeiten des BMBF (für den Anrufer kostenfrei)
uniprotokolle > Nachrichten > BMBF weitet Service-Angebot aus

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6804/">BMBF weitet Service-Angebot aus </a>