Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

15. Oldenburger Rohrleitungsforum

30.01.2001 - (idw) Fachhochschule Oldenburg / Ostfriesland / Wilhelmshaven

Von der Produktionsgesellschaft zur Servicegesellschaft

EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNG UND PRESSEKONFERENZ


Ww/ Zur Eröffnung des 15. Oldenburger Rohrleitungsforums am
Donnerstag, 8. Februar um 9.00 Uhr
im Lichthof der Fachhochschule Oldenburg/ Ostfriesland/ Wilhelmshaven, am Standort Oldenburg, Ofener Str.16, laden wir Sie hiermit herzlich ein.


Eröffnung

Prof. Klaus-Peter Hämmerling
Vizepräsident der Fachhochschule Oldenburg/ Ostfriesland/ Wilhelmshaven
Prof. Dipl.-Ing. Joachim Lenz: "Von der Produktion- zur Servicegesellschaft"
Leiter des Instituts für Rohrleitungsbau
Grußworte

Dr.-Ing. Werner Hauenherm
Präsident des DVGW (Deutscher Verein des Gas-und Wasserfaches e. V.)
Dipl. Ing. Arnd Böhme
Hauptgeschäftsführer des Rohrleitungsbauverbandes
Alfred Nehring
1. Bürgermeister der Stadt Oldenburg
Im Anschluß wird die begleitende Fachmesse um 10.00 Uhr eröffnet, auf der sich in diesem Jahr über 200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren.
Die Messe erstreckt sich über alle drei Etagen des Hochschulgebäudes sowie über Teile des Freigeländes.

Von Rindern und Rohren
Ganz besonders möchten wir auch auf die Pressekonferenz hinweisen, die von 12.30 - 13.30 Uhr in der Bibliothek der Fachhochschule stattfindet.
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion unter dem Motto "Privatisierter Betrieb von Rohrleitungsnetzen - ein Weg in die Zukunft?" werden die Teilnehmer über Vor- und Nachteile der zunehmenden Privatisierung diskutieren.

Der Moderator und Fachjournalist Ulrich Winkler stellt dabei die These in den Raum, dass das Syndrom der vernachlässigten Selbstverständlichkeiten in unserer Gesellschaft unter anderem die BSE-Krise bedingt hat und auch in der Abwasserentsorgung zu einem ähnlichen Dilemma führen kann.

Zu wenig werden Selbstverständlichkeiten wie eine preiswerte und sichere Lebensmittelversorgung oder eine reibungslose Abwasserentsorgung hinterfragt - bis diese Abläufe nicht mehr funktionie-ren und es zum Chaos kommt. Nun soll durch privates Kapital die rechtzeitige Sanierung unserer Rohrleitungsnetze gewährleistet werden. Ob das der richtige Weg ist und wie man zukünftig mit Selbstverständlichkeiten in der Infrastruktur umgehen kann, soll auf der Podiumsdiskussion erörtert werden.
uniprotokolle > Nachrichten > 15. Oldenburger Rohrleitungsforum

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/68140/">15. Oldenburger Rohrleitungsforum </a>