Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Erster Präsenztermin der virtuellen Studierenden

28.09.2002 - (idw) Fachhochschule Lübeck


Hörsaal statt virtuellem Lernraum: Erster Präsenztermin an der FH Lübeck
Fachhochschule Lübeck. Zwei Erstsemeter-Studentinnen des Online-Studiengangs Medieninformatik am ersten Präsenztag Lübeck, 28.09.2002. Das Wintersemester hat begonnen. Die Fachhochschule Lübeck begrüßte am Sonnabend die Erstsemester der Online-Studiengänge Medieninformatik und Wirtschaftsingenieurwesen. Neu in Lübeck: Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen wird zum WS 2002/2003 erstmals angeboten.

Das Tagesprogramm für die neuen Studierenden war randvoll. Um 10.00 Uhr ging es auf dem Lübecker FH-Campus los. Nach der offiziellen Begrüßung durch die Dekane der Fachbereiche und die Leitung der Virtuellen Fachhochschule gab es Basisinformationen zum Online-Studium. Professoren, Mentoren und technische Ansprechpartner standen bereit, um den Studenten und Studentinnen den Studieneinstieg zu erleichtern, Tipps zu geben und Fragen zu klären. Ein besonders wichtiger Programmpunkt des ersten Präsenztermins ist die praktische Einführung in den Lernraum, den virtuellen Hörsaal der Online-Studierenden. Hier lernen sie, chatten mit Professoren, Kommilitonen und Studienbetreuern oder lösen Aufgaben online in der Gruppe.

"Aufregend, die Professoren und anderen Studierenden hier einmal zu sehen. So weiß ich beim Chat im Lernraum, wie meine Kommilitonen und Profs aussehen". Einigkeit bei den Erstsemestern, die in den Verschnaufpausen und bei der abendlichen Grillparty zum Kontakte knüpfen reichlich Gelegenheit hatten. Gerade das persönliche Kennen lernen ist wichtig, denn immerhin 80% des Studiums absolvieren die Studierenden zu Hause am Computer. Die meisten studieren neben dem Beruf, es sind jedoch auch Vollzeitstudierende dabei, die die Flexibilität beim Online-Studium schätzen. Mike, 27, hat sich in Wien mit einer Werbeagentur selbständig gemacht und stellt fest:: "Für mich ist ein Präsenzstudium neben meiner Arbeit einfach nicht möglich, oft habe ich abends noch Termine und müsste auf die Vorlesung verzichten. Die zeitliche Unabhängigkeit beim Online-Studium ist für mich ideal." Als einzige deutsche Hochschule bietet die FH Lübeck zwei komplette Studiengänge online an. Mehr als 150 Studierwillige hatte sich in Lübeck beworben, 50 Bewerber und Bewerberinnen erhielten den begehrten Zulassungsbescheid für das Wintersemester.

Per Fahrrad, Auto, Bahn und Flugzeug machten sich die neuen Studenten und Studentinnen abends auf die Heimreise nach Lübeck und in alle Teile Deutschlands, ein Student sogar bis nach Wien. Viele hatten sich beim Abschied bereits für das erste virtuelle Treffen im Lernraum verabredet.

Das Bundesleitprojekt Virtuelle Fachhochschule wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, Projektträger ist das Bundesinstitut für Berufsbil-dung. Aus dem Projekt ist der Hochschulverbund Virtuelle Fachhochschule hervorgegangen. Die Web-Adresse www.oncampus.de ist das Studieninformations-system der Virtuellen Fachhochschule.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Maren Brandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesleitprojekt Virtuelle Fachhochschule
Stephensonstr. 3, 23562 Lübeck
Tel: 0451/300-5424; Fax: 0451/300-5420
Email: brandt@fh-luebeck.de
uniprotokolle > Nachrichten > Erster Präsenztermin der virtuellen Studierenden

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6833/">Erster Präsenztermin der virtuellen Studierenden </a>