Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Berliner Spezialist für Fettsucht und Bluthochdruck nimmt Ruf an Universität in Kanada an

30.09.2002 - (idw) Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

S p e r r f r i s t: Dienstag, 1. Oktober 2002

Einen Ruf an die kanadische McMaster Universität in Hamilton/Ontario hat jetzt der Berlin-Bucher Spezialist für die Erforschung und Behandlung der Fettsucht (Adipositas) und des Bluthochdrucks, Prof. Arya Sharma, angenommen. Er wird im Herbst dieses Jahres nach Kanada gehen. Prof. Sharma war im Mai 2000 vom Universitätsklinikum Benjamin Franklin (Freie Universität Berlin) auf eine C3-Professur an die Franz-Volhard-Klinik (Charité, Humboldt-Universität zu Berlin, Campus Berlin-Buch) berufen worden. Im Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch, das eng mit dieser Klinik zusammenarbeitet, leitete er eine Forschungsgruppe.

Prof. Sharma erforscht seit rund zehn Jahren die Enstehung von Übergewicht und die damit verbundenen Folgeerkrankungen, Bluthochdruck und Typ 2 Diabetes. Sie schädigen Blutgefäße, Herz und Nieren. Viele adipöse Menschen entwickeln deshalb Herzgefäßerkrankungen, die häufig einen Herzinfarkt oder Schlaganfall nach sich ziehen. Der beste Weg, diese Folgen zu verhindern, ist abzunehmen. Das ist nicht nur schwierig, sondern meist ist der Erfolg auch nicht von Dauer. Offenbar spielen für die Regulation des Körpergewichts auch genetische Faktoren eine Rolle. Darüber hinaus können Fettzellen selbst zur Entstehung von Bluthochdruck und Stoffwechselstörungen beitragen. Zudem erschwert vermutlich auch die medikamentöse Behandlung von Bluthochdruck und Diabetes oft das Abnehmen. Die Hoffnung des Mediziners ist, dass auf der Basis dieser Erkenntnisse neue Strategien sowie wirksamere Medikamente zur Vermeidung von Adipositas und ihren Folgen entwickelt werden können.

Arya Sharma wurde 1959 in Berlin geboren. Er ging 1965 nach Indien. Nach dem Schulabschluss in Neu Delhi studierte er an der Freien Universität (FU) Berlin Medizin. Es folgten 1986 die Approbation, 1987 die Promotion und 1995 die Habilitation. Im Alter von 35 Jahren hatte er eine Professur an der FU am Universitätsklinikum Benjamin Franklin erhalten, danach einen Ruf an die Spezialklinik der Charité der Humboldt-Universität in Berlin-Buch. Im Jahr 2001 hatte Prof. Sharma das "2. Internationale Symposium über Adipositas und Bluthochdruck" im MDC veranstaltet. Er wird auch das 3. Symposium im Oktober 2003 im MDC koordinieren.

Weitere Informationen erhalten Sie von
Barbara Bachtler
Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Robert-Rössle-Str. 10
D-13125 Berlin
Tel.: +49/30/94 06 - 38 96
Fax: +49/30/94 06 - 38 33
e-mail: presse@mdc-berlin.de
http://www.mdc-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Berliner Spezialist für Fettsucht und Bluthochdruck nimmt Ruf an Universität in Kanada an

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6844/">Berliner Spezialist für Fettsucht und Bluthochdruck nimmt Ruf an Universität in Kanada an </a>