Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

"Ich habe einen Traum verwirklicht..." - Diplomarbeiten aus dem Studiengang PotsMods für Gehörlose

14.02.2001 - (idw) Fachhochschule Potsdam

"Ich habe einen Traum verwirklicht", sagte eine der Absolventinnen zum Resümee ihres Studiums im Modellstudiengang zur Ausbildung von Gehörlosen zur/m Diplom-Sozialarbeiter/in/Diplom-Sozialpädagogen/in (PotsMods). Für eine andere haben sich in den vier Jahren in Potsdam alle drei Wünsche erfüllt: Die mit 20 Jahren Ertaubte wollte Gebärden lernen, Kontakte zu Gehörlosen und studieren. Jetzt hat sie das alles erreicht.

PotsMods wurde 1996 unter der Leitung von Prof. Dr. Margret Henke ins Leben gerufen. Zum Abschluss des erfolgreichen Modellprojekts fand nun am 09. Februar ein Symposium statt. Hierzu wurden auch die ersten vier Diplomarbeiten aus dem Studiengang veröffentlicht. Sie sind als Nummer 11 der Schriftenreihe des Fachbereichs Sozialwesen, Band 1 - 4, erschienen. Die Arbeiten befassen sich mit Schulsozialarbeit an der Gehörlosenschule, mit der Entwicklung eines sozialpädagogischen Konzeptes für gehörlose SchülerInnen im Übergang von der Schule zum Beruf, mit der sozial- und sexualpädagogischen Unterstützung junger gehörloser Frauen auf dem Weg zur weiblichen Selbstbestimmung und mit der sozialen Integration hörgeschädigter Vorschulkinder in Kindertagesstätten. Die Diplomarbeiten sind für DM 10,- pro Band plus Versandkosten zu bestellen bei PotsMods, FB Sozialwesen, FH Potsdam, Postfach 600608 Potsdam.

Anlässlich des Symposiums unterstrich Prof. Dr. Helene Kleine, Rektorin der FH Potsdam, den Erfolg des Projektes: "PotsMods stellt eine große Bereicherung für die gesamte Hochschule dar und leistete einen wichtigen Beitrag zur Profilbildung der FH Potsdam. Prof. Dr. Kleine betonte, dass sich die Hochschulleitung für die Einführung eines Studiendienstes für Gehörlose, der alle Studiengänge umfassen soll, einsetzen werde. Dr. Ulrich Schmidt, Abteilungsleiter im brandenburgischen Wissenschaftsministerium, überbrachte das Grußwort der Ministerin. Er versicherte, dass sich das Ministerium intensiv für eine breitgefächerte Finanzierung des Studiendienstes einsetzen werde. Die PotsMods-Studierenden machten während des Symposiums deutlich, dass der Erfolg ihres Studiums eng mit der Gruppensituation, besonders aber mit der Konzeption, mit Gebärdendolmetschern zu arbeiten, zusammenhänge.

StudentInnen des Fachbereichs Sozialwesen starteten unterdessen eine Unterschriftenaktion zur Unterstützung von PotsMods. Weitere Informationen hierzu sind erhältlich unter Tel. 030/44039777 oder birte.freudenberg@gmx.de.
uniprotokolle > Nachrichten > "Ich habe einen Traum verwirklicht..." - Diplomarbeiten aus dem Studiengang PotsMods für Gehörlose

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/68491/">"Ich habe einen Traum verwirklicht..." - Diplomarbeiten aus dem Studiengang PotsMods für Gehörlose </a>