Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. November 2018 

Personalien der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

31.01.2001 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Zeitraum: Oktober 2000 bis Januar 2001


Berufungen
Privatdozent Dr. med. Christopher Baum, Heinrich-Pette-Institut an der Universität Hamburg, hat den Ruf auf die C3-Stiftungsprofessur (auf Zeit) für Zellbiologie humaner Stammzellen an der MHH angenommen.
Privatdozent Dr. med. Rupert Egensperger, Abteilung Neuropathologie der MHH, hat den Ruf auf die C3-Professur für Klinische und molekulare Neuropathologie an der Universität Münster erhalten.
Privatdozentin Dr. med. Petra Gastmeier, Institut für Hygiene an der Freien Universität Berlin, hat den Ruf auf die C3-Schwerpunktprofessur für Krankenhaushygiene an der MHH angenommen.
Privatdozent Dr. med. Ferdinand M. Gerlach, Abteilung Allgemeinmedizin der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Allgemeinmedizin an der Universität Kiel erhalten.
Professor Dr. med. Werner Johann Kleemann, Abteilung Rechtsmedizin der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Rechtsmedizin an der Universität Leipzig angenommen.
Dr. med. Christoph Klein, Children's Hospital, Boston, Massachusetts, USA, hat den Ruf auf die C3-Stiftungsprofessur für Experimentelle Hämatologie an der MHH angenommen.
Professor Dr. med. Christian Krettek, Alfred Hospital der Monash University in Melbourne, Australien, hat den Ruf auf die C4-Professur für Unfallchirurgie an der MHH angenommen.
Professor Dr. rer. nat. Bernhard Lüscher, Abteilung Molekularbiologie der MHH, hat den Ruf auf die C3-Professur für Biochemie und Molekularbiologie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen erhalten. Den Ruf auf die C3-Professur für Molekulare Onkologie an der Universität Hamburg lehnte er ab.
Privatdozent Dr. med. Dr. phil. Eckhard Nagel, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth angenommen. Damit verbunden ist die Leitung des Transplantationszentrums am Klinikum Augsburg. Die Berufung zum Dekan der Medizinischen Fakultät der Privaten Universität Witten/Herdecke GmbH lehnte er ab.
Professor Dr. med. Thomas Paul, Abteilung Kinderheilkunde, Pädiatrische Kardiologie und Pädiatrische Intensivmedizin der MHH, hat den Ruf als Associate Professor an der Medical University of South Carolina, Charleston, USA, angenommen.
Professor Dr. med. Tim Pohlemann, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie an den Universitätskliniken des Saarlandes in Homburg/Saar erhalten.
Privatdozent Dr. med. Hagen Sandholzer, Abteilung Allgemeinmedizin der MHH, hat den Ruf auf die C3-Professur für Allgemeinmedizin an der Universität Leipzig angenommen.
Professorin Dr. med. Brigitte Schlegelberger, Institut für Humangenetik der Universität Kiel, hat den Ruf auf die C4-Professur für Zell- und Molekularpathologie an der MHH angenommen. Mit ihrem Dienstantritt wurde die Abteilung Experimentelle Pathologie der MHH in Abteilung Zell- und Molekularpathologie umbenannt.
Professor Dr. med. Dr. med. dent. Henning Schliephake, Abteilung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Universität Göttingen, Bereich Humanmedizin, erhalten.
Dr. med. Joachim Szecsenyi, Gleichen-Bremke, hat den Ruf auf die C3-Professur für Allgemeinmedizin an der Universität Heidelberg erhalten.
Professor Dr. med. Thomas Werfel, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Dermatologie und Venerologie an der Universität Greifswald abgelehnt.
Professor Dr. med. Jürgen Westermann, Abteilung Funktionelle und Angewandte Anatomie der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Anatomie an der Medizinischen Universität Lübeck angenommen.
Ernennungen
- zur C4-Professorin/zum C4-Professor:
Professor Dr. med. Christian Krettek, Abteilung Unfallchirurgie der MHH,
Professorin Dr. med. Brigitte Schlegelberger, Abteilung Zell- und Molekularpathologie der MHH;
- zur C3-Professorin/zum C3-Professor:
Privatdozent Dr. med. Christopher Baum, Abteilung Hämatologie und Onkologie der MHH,
Privatdozentin Dr. med. Petra Gastmeier, Abteilung Medizinische Mikrobiologie der MHH,
Dr. med. Christoph Klein, Abteilung Kinderheilkunde - Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der MHH;
- zur Außerplanmäßigen Professorin/zum Außerplanmäßigen Professor:
Privatdozent Dr. med. Michael Butterwegge, Marienhospital Osnabrück,
Privatdozent Dr. med. Gerhard Chemnitz, Agnes-Karll-Krankenhaus, Laatzen,
Privatdozent Dr. med. Dr. med. dent. André Eckardt, Abteilung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der MHH,
Privatdozent Dr. med. Dipl.-Phys. Joachim Freihorst, Abteilung Kinderheilkunde, Pädiatrische Pneumologie und Neonatologie der MHH,
Privatdozent Dr. med. Klaus Hager, Klinik für Medizinische Rehabilitation und Geriatrie, Henriettenstiftung, Hannover,
Privatdozent Dr. med. Fedor Heidenreich, Abteilung Neurologie der MHH,
Privatdozent Dr. med. Jürgen Hildebrandt, Chirurgische Klinik am Krankenhaus des Landkreises Peine,
Privatdozentin Dr. med. Dr. rer. nat. Mechthild Neises, Funktionsbereich Psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe in der Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie der MHH,
Privatdozent Dr. rer. nat. Dipl.-Chem. Jürgen Pauluhn, Bayer AG, Wuppertal,
Privatdozent Dr. med. Jürgen Sorge, Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Krankenhaus des Landkreises Peine,
Privatdozent Dr. med. univ. Peter Vorkapic, Neurologische Klinik am Klinikum Hannover Nordstadt,
Privatdozent Dr. med. Benno Paul Weber, Abteilung Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der MHH;
- zum Oberassistenten:
Privatdozent Dr. med. Thorsten Doering, Abteilung Allgemeinmedizin der MHH,
Privatdozent Dr. med. Michael Kracht, Abteilung Pharmakologie der MHH;
- zur Wissenschaftlichen Assistentin/zum Wissenschaftlichen Assistenten:
Dr. med. Stephanie Groos, Abteilung Mikroskopische Anatomie der MHH,
Dr. med. Wilfried Gwinner, Abteilung Nephrologie der MHH,
Dr. rer. nat. Fred Hofmann, Abteilung Toxikologie der MHH,
Dr. med. Thorsten Petrich, Abteilung Nuklearmedizin der MHH,
Dr. med. Uwe Tegtbur, Abteilung Sportphysiologie der MHH,
Dr. med. Adji Widajat Widjaja, Abteilung Endokrinologie der MHH,
Dr. med. Torsten Witte, Abteilung Klinische Immunologie der MHH;
- zum Akademischen Rat:
Dr. rer. nat. Ralf Hass, Abteilung Gynäkologische Onkologie der MHH.
Habilitationen
Die Venia legendi erhielten:
Dr. rer. nat. Jürgen Borlak, Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Aerosolforschung, Pharmaforschung und Klinische Inhalation, Hannover, für das Fachgebiet Experimentelle Pharmakologie und Toxikologie,
Dr. med. Torsten Gerich, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, für das Fachgebiet Unfallchirurgie,
Dr. med. Dr. phil. Thomas Eberhard Heise, Abteilung Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der MHH, für das Fachgebiet Psychiatrie und Psychotherapie,
Dr. med. Christian Knop, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, für das Fachgebiet Unfallchirurgie,
Dr. med. Lars Köhler, Abteilung Rheumatologie der MHH, für das Fachgebiet Innere Medizin,
Dr. med. Anke Lesinski-Schiedat, Abteilung Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der MHH, für das Fachgebiet Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde,
Dr. med. Gernot Marx, Department of Anaesthesia der University of Liverpool, England, für das Fachgebiet Anästhesiologie,
Dr. med. Christian P. Strassburg, Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie der MHH, für das Fachgebiet Experimentelle Gastroenterologie,
Dr. med. Markus Tiedge, Abteilung Klinische Biochemie der MHH, für das Fachgebiet Biochemie.

Umhabilitation
Privatdozent Dr. med. Reinhard G. Matschke, Hannover, habilitierte sich von der Ruhr-Universität Bochum an die MHH für das Fachgebiet Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde um.
Wahl
In Leitungspositionen wurden gewählt:
Professorin Dr. rer. nat. Michaela Aufderheide, Abteilung Experimentelle Pathologie der MHH, zur Leiterin der Abteilung In-vitro-Toxikologie am Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Aerosolforschung, Pharmaforschung und Klinische Inhalation, Hannover,
Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Wilfried Bautsch, Abteilung Medizinische Mikrobiologie der MHH, zum Chefarzt des Institutes für Mikrobiologie, Immunologie und Krankenhaushygiene am Städtischen Klinikum Braunschweig,
Professor Dr. med. Dirk Hausmann, Abteilung Kardiologie und Angiologie der MHH, zum Chefarzt der Medizinischen Klinik am Städtischen Krankenhaus Wolfenbüttel.
Ehrungen, Auszeichnungen, in Gremien gewählt
Professor Dr. med. Hans-Anton Adams, Abteilung Anästhesiologie I/II, speziell Schmerztherapie der MHH, wurde zum Mitglied der Sektion Wissenschaft und Forschung der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensivmedizin und Notfallmedizin sowie zum Vizepräsidenten der Deutschen Akademie für Anästhesiologische Fortbildung und von der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin zum 1. Sprecher des Wissenschaftlichen Arbeitskreises Notfallmedizin gewählt.
Professor Dr.-Ing. Otto Anna, ehemals Institut für Biomedizinische Technik und Krankenhaustechnik der MHH, wurde zum Ehrenmitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Krankenhaustechnik ernannt.
Dr. med. Georg Behrens, Abteilung Klinische Immunologie der MHH, wurde von der Firma MSD Sharp & Dohme GmbH der MSD-Forschungspreis für AIDS zuerkannt.
Privatdozent Dr. med. Stephan C. Bischoff, Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie der MHH, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten mit Sektion für Gastroenterologische Endoskopie das Werner-Creutzfeldt-Forschungsstipendium "Gastrointestinale Neuroendokrinologie" verliehen für das Projekt "Parakrine Wechselwirkungen zwischen Mastzellen und enterischem Nervensystem im Gastrointestinaltrakt" sowie die Auszeichnung "Präsidenten-Poster" für sein Poster "Nachweis funktioneller Interleukin-3-Rezeptoren auf humanen Darmmastzellen". Zudem erhielt er neben einem Wissenschaftler aus Österreich den von der Pharmacia Allergy Research Foundation gestifteten Award 2000 für seine Arbeit "Regulation of human mast cells, basophils and eosinophils: Implications for allergic diseases".
Professor Dr. med. Rainer Blasczyk, Abteilung Transfusionsmedizin der MHH, wurde mit dem Best Abstract Award der European Federation for Immunogenetics sowie dem International Award der American Society for Histocompatibility and Immunogenetics ausgezeichnet.

Professor Dr. med. Dieter Dausch, Amberg, erhielt den Troutman Award der International Society of Refractive Surgery für seine Arbeit "Topography-controlled Excimer Laser Photorefractive Keratectomy", die im Journal of Refractive Surgery als beste Veröffentlichung im Jahr 2000 gewürdigt wurde.
Dr. med. Britta Eiz-Vesper, Abteilung Transfusionsmedizin der MHH, wurde mit dem Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Immungenetik sowie dem Travel Award der American Society for Histocompatibility and Immunogenetics ausgezeichnet.
Dr. med. Holger-Andreas Elsner, Abteilung Transfusionsmedizin der MHH, wurde mit dem Travel Award der American Society for Histocompatibility and Immunogenetics ausgezeichnet.
Professor Dr. med. Arnold Ganser, Abteilung Hämatologie und Onkologie der MHH, wurde in den Beirat der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie gewählt und mit der Federführung in der Zertifizierung hämatologischer und onkologischer Fachabteilungen sowie der Einführung der AR-DRGs betraut.
Professor Dr. med. Hermann Haller, Abteilung Nephrologie der MHH, wurde von der Deutschen Liga zur Bekämpfung des Bluthochdrucks e. V., Deutsche Hypertonie Gesellschaft, in Anerkennung seiner Verdienste um die Hochdruckforschung mit dem Franz Gross-Wissenschaftspreis ausgezeichnet.
Dr. rer. nat. Andrea Küthe, Abteilung Urologie der MHH, und ihre Arbeitsgruppe erhielten für ihre Präsentation "Expression und funktionelle Bedeutung der Guanylatzyklase B in humanem Corpus cavernosum penis" den 2. Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Urologie.
Professor em. Dr. med. Dr. med. dent. Ernst Lehnhardt, ehemals Abteilung Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der MHH, wurde die Würde eines Ehrendoktors der Universität Posen, Polen, verliehen.
Dr. med. Dirk Meyer-Olsen, Abteilung Klinische Immunologie der MHH, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ein Emmy Noether-Stipendium verliehen. Damit verbunden sind ein fünfjähriger Forschungsaufenthalt an der Harvard Medical School in Boston, USA, sowie die nachfolgende Etablierung einer eigenen Arbeitsgruppe an der MHH.
Professor Dr. med. Dr. h.c. mult. Ulrich Mohr, Abteilung Experimentelle Pathologie der MHH, wurde zum Ehrenmitglied der Gesellschaft für Toxikologische Pathologie (GTP) ernannt.
Dr. med. Michael Niehaus und Privatdozent Dr. med. Jürgen Tebbenjohanns, Abteilung Kardiologie und Angiologie der MHH, erhielten für ihr Forschungsprojekt über einen neuen, durch die Haut wieder aufladbaren Defibrillator einen Innovationspreis vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Dr. med. Richard Obler, Abteilung Neuroradiologie der MHH, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie mit dem Kurt Decker Preis geehrt für seine Arbeit "Objektiver Promontorialtest mittels funktioneller Magnetresonanztomographie. Entwicklung eines MRT-kompatiblen Nervenstimulators".
Professor Dr. med. Reinhard Pabst, Abteilung Funktionelle und Angewandte Anatomie der MHH, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zum Fachgutachter für Anatomie gewählt.
Professor Dr. med. Hans-Christoph Pape, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, erhielt von der American Association for the Surgery of Trauma den Canizaro-Award für seinen Vortrag "Major secondary surgery and perioperative cytokine liberation: determination of the clinical relevance of biochemical markers", der als beste Präsentation des Jahres 2000 gewürdigt wurde.

Dr. med. Martinus Richter, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, erhielt von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie das Reisestipendium 2000 zur Förderung seiner Projekte in der Verkehrsunfallforschung. Für seine umfangreichen Publikationen auf diesem Gebiet zeichnete ihn zudem das Bayerische Staatsministerium des Innern mit dem Josef-Ströbl-Preis 2000 aus.
Dr. med. Martin Sack, Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie der MHH, und seine Arbeitsgruppe erhielten den DKV-Cochrane-Preis 2000 für die Erarbeitung von Diagnose- und Behandlungs-Leitlinien bei somatoformen Störungen.
Professor Dr. med. Dr. h. c. mult. Madjid Samii, Abteilung Neurochirurgie der MHH und Neuro-chirurgische Klinik im Klinikum Hannover Nordstadt, wurde mit dem von der curasan AG, Kleinostheim, gestifteten Rudolf-Frey-Preis ausgezeichnet in Würdigung seiner Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der modernen Schmerztherapie.
Professor Dr. med. Hans J. Schlitt, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH, wurde mit dem von der Hannoverschen Lebensversicherung a. G. gestifteten Sir Hans Krebs-Preis ausgezeichnet für seine Arbeit über den Einfluss von Spenderzellen auf das Tolerieren von Transplantaten.
Professor Dr. med. Reinhold E. Schmidt, Abteilung Klinische Immunologie der MHH, wurde zum 1. Januar 2001 erneut für vier Jahre zum Mitglied des Beirates der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfl) gewählt.
Privatdozent Dr. med. Matthias P. Schönermark, ehemals Abteilung Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der MHH, wurde mit dem Wilhelm Hirte-Gedächtnispreis für die klinische Lehre ausgezeichnet.
Professor Dr. med. Hans Stoffels, Psychiatrische Abteilung der Schlosspark-Klinik, Berlin, wurde zum Vorsitzenden der Viktor von Weizsäcker-Gesellschaft gewählt.
Dr. med. Andreas Tiede, Abteilung Hämatologie und Onkologie der MHH, erhielt von der Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule Hannover e. V. einen Dissertationspreis für seine Arbeit über die Biosynthese von Glykosylphosphatidylinositol (GPI).
Privatdozent Dr. med. Michael C. Truß, Abteilung Urologie der MHH, und seine Arbeitsgruppe wurden für ihre Studie "Initiale molekularbiologische und proteinchemische Charakterisierung der Phosphodiesterase-Isoenzyme der humanen Prostata" mit dem Wolfgang-Mauermeyer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Urologie geehrt.
Professor Dr. med. Harald Tscherne, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, wurde zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie ernannt.
Dr. rer. biol. hum. Stefan Ückert, Abteilung Urologie der MHH, und seine Arbeitsgruppe wurden für ihren Vortrag "Detektion von Endothelin-1 in Abhängigkeit vom cavernösen Funktionsstadium bei gesunden Männern" von der Vereinigung Norddeutscher Urologen mit dem Peter-Bischoff-Preis ausgezeichnet.
Professor Dr. med. Dr. phil. Gerhard Franz Walter, Abteilung Neuropathologie der MHH, wurde von der Union Internationale Contre le Cancer (UICC) als "International UICC-TPCC Expert" im Rahmen des Telepathology Consultation Center (TPCC) benannt.

Dr. med. Christian Winkler, Abteilung Neurologie der MHH, erhielt von der Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule Hannover e. V. einen Dissertationspreis für seine Arbeit über eine alternative Methode zur Therapie der Parkinsonschen Erkrankung.
Professor Dr. med. Carl Joachim Wirth, Abteilung Orthopädie der MHH, wurde zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie für das Jahr 2003 gewählt.
uniprotokolle > Nachrichten > Personalien der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/68524/">Personalien der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) </a>