Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Lebensmittelchemie-Preis für Bayreuther Juristin

01.10.2002 - (idw) Universität Bayreuth

Die in Bayreuth promovierte Juristin Dr. Julia Gelbert ist für ihre Doktorarbeit mit dem Stockmeyer Wissenschaftspreis 2002 im Bereich Lebensmittelchemie ausgezeichnet worden.

Die in Bayreuth promovierte Juristin Dr. Julia Gelbert ist für ihre Doktorarbeit "Die Risikobewältigung im Lebensmittelrecht auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene unter besonderer Berücksichtigung des Hormonfalls, der BSE-Krise und gentechnischer Verfahren bei der Lebensmittelherstellung und unter Beachtung des Vorsorgeprinzips" mit dem Stockmeyer Wissenschaftspreis 2002 im Bereich Lebensmittelchemie ausgezeichnet worden. Die von Professor Dr. Rudolf Streinz, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht bei ihrer Dissertation betreute Diplom-Lebensmittelchemikerin hatte nach einem juristischen Aufbaustudium die Zulassung zur Rechtswissenschaftlichen Promotion erhalten, die nach der Bayreuther Promotionsordnung bei Erfüllung besonderer Voraussetzungen auch Nichtjuristen offen steht. Nach Abschluß ihrer Promotion erhielt Dr. Gelbert eine Anstellung in der wissenschaftlichen Leitung des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) in Bonn. Ihre Doktorarbeit ist als Band 13 der Schriften zum Lebensmittelrecht (Schriftenreihe der Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht an der Universität Bayreuth, Verlag P. C. O.) erschienen.
uniprotokolle > Nachrichten > Lebensmittelchemie-Preis für Bayreuther Juristin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6889/">Lebensmittelchemie-Preis für Bayreuther Juristin </a>