Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Museen erörtern ihre Zukunft

01.03.2001 - (idw) Deutsches Schiffahrtsmuseum

Museumsfachleute aus Niedersachsen und Bremen tagen vom 8. - 10. März im Deutschen Schiffahrtsmuseum - Seestadt Bremerhaven Gastgeber der Jahrestagung des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bremen

Info-Service Nr. 05/01 vom 01.03.2001

Museen erörtern ihre Zukunft

Museumsfachleute aus Niedersachsen und Bremen tagen vom 8. - 10. März im Deutschen Schiffahrtsmuseum - Seestadt Bremerhaven Gastgeber der Jahrestagung des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bremen

Auf Einladung Bremerhavens ist vom 8. bis 10. März der Museumsverband für Niedersachsen und Bremen mit seiner Jahrestagung 2001 zu Gast in der Seestadt. Rund 150 Fachleute aus niedersächsischen und bremischen Museen sowie Gäste aus benachbarten Bundesländern wollen sich ein Bild machen, wie sich die Museumslandschaft in Bremerhaven und in der Region in jüngster Zeit fortentwickelt hat, und sie wollen diskutieren, wie die Museen auch in Zukunft ihre Besucherklientel halten und neue Besucherkreise gewinnen können.

Am Donnerstag, dem Eröffnungstag der Tagung, können sich die Tagungsteilnehmer mit dem Besuch des Museumsschiffes FMS "Gera" im Schaufenster Fischereihafen und mit der Besichtigung des Historischen Museums sowie des Deutschen Schiffahrtsmuseums mit seinen neuen Ausstellungen im Erweiterungsbau einen ersten persönlichen Eindruck verschaffen. Am Abend wird dann der Kulturdezernent der Stadt, Professor Dr. Wolfgang Weiß, über die "Kultur- und Museumspolitik in Bremerhaven" sprechen.

Nach der Begrüßung der Gäste am Freitag durch den Vorsitzenden des Museumsverbandes, den Museumsdirektor des Deutschen Schiffahrtsmuseums, Hans-Walter Keweloh, sowie den Bremerhavener Oberbürgermeister Jörg Schulz wird die Frage nach der Stellung der Museen in der Freizeitgesellschaft im Mittelpunkt des Interesses und der Diskussion stehen. Als Referenten werden sich u. a. damit der Vorsitzende des Deutschen Museumsbundes, Dr. Martin Roth, und die Geschäftsführerin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, Dr. Sabine Schomann, auseinandersetzen.

Raum zu engagierter Diskussion und anregendem Gespräch zwischen Museumsleuten und Kulturpolitik bietet der offizielle Empfang der Seestadt Bremerhaven, zu dem Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken am Abend im Museum Tagungsteilnehmer und geladene Gäste begrüßen wird.

Mit einer Exkursion zu den Museen in der Region, zum Aeronauticum in Nordholz, zum Kreismuseum Kranichhaus und zum Studio A in Otterndorf sowie zum Museum Burg Bederkesa, zur Museumseisenbahn und zum Handwerkermuseum in Bad Bederkesa findet das Treffen seinen Abschluß.

Achtung Redaktionen

Der Museumsverband für Niedersachsen und Bremen und das Deutsche Schiffahrtsmuseum laden Sie herzlich ein zu einer
Pressekonferenz
am Freitag, dem 9. März, um 13.30 Uhr
im Deutschen Schiffahrtsmuseum im Sitzungszimmer.
uniprotokolle > Nachrichten > Museen erörtern ihre Zukunft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/69159/">Museen erörtern ihre Zukunft </a>