Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Auszeichnung für Verdienste um Therapie kindlicher Knochentumoren

05.03.2001 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

Eine ehrenvolle Anerkennung seines Engagements für krebskranke Kinder und ihre Familien hat der münstersche Kinderonkologe Prof. Dr. Heribert Jürgens in Griechenland erfahren. In seiner Eigenschaft als Leiter einer europaweiten Studie zur Verbesserung der Heilungschancen von Kindern mit Ewing-Sarkom, dem zweithäufigsten Knochentumor bei Kindern und Erwachsenen, wurde der Direktor der Universitätsklinik Münster für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie mit dem ELPIDA-Preis ausgezeichnet.

Vergeben wird dieser Preis von der "Friends' Association of Children with Cancer", einer griechischen Einrichtung der Kinderkrebshilfe. Überreicht wurde die mit 14.000 Euro dotierte Auszeichnung in Anwesenheit des gesamten Kabinetts und Abgeordnetenhauses durch den griechischen Staatspräsidenten Constantinos Stephanopoulos im alten Parlamentsgebäude in Athen, das heute das nationale historische Museum beherbergt. Die Preisverleihung wurde live auf allen Kanälen des griechischen Fernsehens übertragen.

Das Preisgeld fließt in vollem Umfang in die Ewing-Sarkom-Studie. Diese seit vielen Jahren laufende multizentrische Studie, an der mittlerweile neben Deutschland Zentren in England, Frankreich, Österreich und den Niederlanden beteiligt sind, hat bereits in hohem Maße zu einer Verbesserung der Therapiechancen betroffener Kinder geführt. Ohne geeignete Therapie schreitet die Krankheit schnell fort und die betroffenen Kinder sterben in der Regel innerhalb der ersten zwei Jahre nach der Diagnose entweder infolge des Tumorwachstums oder von Metastasen in der Lunge oder in anderen Knochen. Dank der modernen Behandlungsmethoden mit einer Kombination von Operation und/oder Strahlentherapie mit intensiver Chemotherapie können heute bis zu zwei Drittel der Kinder überleben.

Als 1. Preisträger des ELPIDA-Awards befindet sich Jürgens übrigens in honoriger Gesellschaft. Denn der zweite Preis ging an Vertreter Kennedy-Familie, die sich ebenfalls für die Förderung krebskranker Kinder engagieren.
uniprotokolle > Nachrichten > Auszeichnung für Verdienste um Therapie kindlicher Knochentumoren

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/69188/">Auszeichnung für Verdienste um Therapie kindlicher Knochentumoren </a>