Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Tourismuspreis vom Tegernsee geht an Tübinger Geographen

01.10.2002 - (idw) Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Tourismuspreis vom Tegernsee geht an Tübinger Geographen

"Netzwerk Erdgeschichte" wurde mit 5000 Euro ausgezeichnet

Im Rahmen der gestrigen Eröffnung der Tegernseer Tourismustage wurde das Projekt "Netzwerk Erdgeschichte", das vom Lehrstuhl für Angewandte Geographie am Geographischen Institut der Universität Tübingen koordiniert wird, mit dem Preis der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee in Höhe von 5000 Euro ausgezeichnet. Mit diesem erstmals vergebenen Preis soll eine besonders gelungene Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis im Tourismus ausgezeichnet werden. Insgesamt 22 Projekte aus Deutschland und Österreich hatten sich um den Preis beworben.

Das "Netzwerk Erdgeschichte" ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern, Touristikern und Fachexperten. Wichtigstes Ziel ist die nachhaltige Vermarktung gemeinsam erarbeiteter geotouristischer Produkte. Hierfür ist die Schichtstufenlandschaft in Baden-Württemberg geradezu prädestiniert: Ausgestellt wie im Fotoalbum liegen geologische Schichten aus 1 Milliarden Jahren Erdgeschichte für das Erlebnis einer "Reise durch die Erdgeschichte" dicht nebeneinander.

Stellvertretend für das Netzwerk nahm der Koordinator und wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Angewandte Geographie Dr. Andres Megerle den Preis entgegen.

Das "Netzwerk Erdgeschichte" im Internet: http://www.erdgeschichte. de

Für Nachfragen:

Dr. Andreas Megerle
Geographisches Institut
Hölderlinstr. 12
72074 Tübingen
Tel.: (0 70 71) 29-7523
Fax: (0 70 71) 29-5318
Email: andreas.megerle@uni-tuebingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Tourismuspreis vom Tegernsee geht an Tübinger Geographen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6935/">Tourismuspreis vom Tegernsee geht an Tübinger Geographen </a>