Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Juni 2019 

"Altes Palais" wird aufpoliert

01.10.2002 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Stiftung Denkmalschutz Berlin und Humboldt-Universität unterzeichneten Fördervertrag

Am 18. September wurde zur Sanierung der Fassade des "Alten Palais" in Berlin-Mitte ein Fördervertrag zwischen der Stiftung Denkmalschutz Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin abgeschlossen. Gegenstand des Fördervertrages ist die Unterstützung bei der - durch die Humboldt-Universität auszuführenden - Sanierung der Fassade des "Alten Palais", Unter den Linden 9, 10117 Berlin. Bei geschätzten Gesamtkosten von 1,9 Mio. Euro trägt die Stiftung einen Betrag bis zu rund 630.000 Euro. Die Arbeiten werden im Zeitraum von Februar 2003 bis Januar 2005 ausgefährt.

Das "Alte Palais" wurde 1834 bis 1837 als Residenz des Prinzen Wilhelm von Preußen nach einem Entwurf des Architekten Carl Ferdinand Langhans d.J. errichtet und nach schweren Kriegsschäden in den Jahren 1962 bis 1963 wieder aufgebaut. Ziel der Sanierung ist - aufgrund der baugeschichtlichen Bedeutung - die möglichst originalgetreue Wiederherstellung der ursprünglichen Fassadengestaltung.

Die finanzielle Zuwendung durch die Stiftung Denkmalschutz ermöglicht es überhaupt erst, die Fassadensanierung durchzuführen. Die Humboldt-Universität dankt der Stiftung für ihr außerordentliches Engagement zum Erhalt Berliner Baudenkmäler.

Weitere Informationen: Dietmar Bläsig, Justitiar der Technischen Abteilung, Tel.: 2093-1855
uniprotokolle > Nachrichten > "Altes Palais" wird aufpoliert

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6948/">"Altes Palais" wird aufpoliert </a>