Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

"Das fröhliche Kinderzimmer" - Seit 20 Jahren helfen Bücher kranken Kindern

18.03.2001 - (idw) Klinikum der Universität München

Seit genau 20 Jahren besteht "Das fröhliche Kinderzimmer" am Dr. von Haunerschen Kinderspital des Klinikums der Universität München - eine Modellbücherei mit mittlerweile über 90 Partner-Büchereien in Deutschland und Österreich. Die Erfahrungen, die in München beim Aufbau der Einrichtung und der bibliotherapeutischen Arbeit mit kranken Kindern gewonnen wurden, dienen Partnerbüchereien in anderen Kliniken als Orientierungshilfe.

Ziel bei der Gründung des Vereins "Das fröhliche Kinderzimmer e.V." im März 1981 war es, den Heilungsprozess durch gezielte, persönliche Vermittlung ausgewählter Kinder- und Jugendliteratur zu fördern. Sehr schnell sahen die Initiatoren, dass Bücher zudem eine Hilfe bei der Bewältigung von Krankheitserfahrungen sind. Ein Kind im Krankenhaus ist in einer Extremsituation, es erleidet alle Gefühle existentieller Unsicherheit, Angst, Schmerzen, Heimweh und Einsamkeit. Hier setzt das Medium Buch ein. "Wir möchten mit geeigneter Lektüre den Kindern helfen, diese Belastungen des Krankenhausaufenthaltes zu bewältigen" sagt die Geschäftsführerin des Vereins, Dr. Gertrud Zickgraf. "Da dies eine Ausleihstelle allein nicht leisten kann, entstand die Idee, die unterschiedlichen Geschichten dem Kind mittels professioneller Unterstützung nahezubringen."
Die Bibliothek umfasst mittlerweile 6.000 Bücher und wird seit Beginn von Monika Meyer geleitet. Zweimal wöchentlich rollt sie einen Handwagen mit 600 Büchern von Bett zu Bett "Es kann nicht sein, dass die Kinder mit zerfledderten Comics und einem Gameboy den Tag im Krankenbett verbringen", sagt die gelernte Bibliothekarin. "Manche Kinder stellen erstaunt fest, dass Bücher nicht unbedingt etwas mit Hausaufgaben und Lernen zutun haben müssen. Bei ihnen springt oft der Funke über, und sie entdecken den Spaß am Lesen. Die Auswahl des Buches wird vor dem Hintergrund der Biographie des einzelnen Kindes, seiner körperlichen und psychischen Verfassung getroffen. "Der Renner sind Tiergeschichten - damals wie heute", resümiert Monika Meyer. Auch Eltern, die mitunter tagelang bei ihren kranken Kindern sind, finden eine kleine Auswahl leichterer (Erwachsenen-)Literatur.
Darüber hinaus organisiert der Verein jährliche Seminare mit medizinischen, psychosozialen, literarischen und bibliotherapeutischen Themen für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter in Kinderkliniken. Vierteljährlich werden Infoblätter und jährlich Buchempfehlungslisten (nicht nur) für kranke Kinder herausgegeben. Träger des Vereins ist seit 1982 der Deutsche Ärztinnenbund. Das Projekt finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Wer spenden möchte...:

Empfänger: Das fröhliche Kinderzimmer e.V.
Kreditinstitut: HypoVereinsbank
BLZ: 700 202 70
Kontonummer 6470319737

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. med. Gertrud Zickgraf
089-5160-2728
uniprotokolle > Nachrichten > "Das fröhliche Kinderzimmer" - Seit 20 Jahren helfen Bücher kranken Kindern

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/69917/">"Das fröhliche Kinderzimmer" - Seit 20 Jahren helfen Bücher kranken Kindern </a>