Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Sonnenenergie in die Kirchengemeinde - Kirchen machen Gewinn

22.03.2001 - (idw) Solarenergie Informations- und Demonstrationszentrum (solid)

Kirchen machen Gewinn dank 50% Förderung und 99 Pf/kWh Einspeisevergütung

(VO) Die Förderinitiative der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) "300 Kirchengemeinden für die Sonnenenergie" vergibt noch Förderungen für Solaranlagen auf Kirchen. Ziel der bis Ende 2001 laufenden Initiative ist es mit Hilfe der Kirchen die Akzeptanz von Solartechnik in der Bevölkerung weiter zu erhöhen. Das regionale Solarenergie-Zentrum solid möchte mit dazu beitragen, dass weitere Anlagen in Franken entstehen.
Die Anlagen können, müssen aber nicht auf das Kirchendach kommen, sie können auch auf Gemeindehäusern oder anderen kirchlichen Einrichtungen installiert werden. Gefördert werden die Anlagekosten mit bis zu 50 Prozent sowie die Visualisierungstechnik und die begleitende Öffentlichkeitsarbeit mit 75 Prozent der Kosten.
Sowohl Photovoltaikanlagen als auch Solarwärmeanlagen werden gefördert.
Bei Photovoltaikanlagen ist dank Förderung und Einspeisevergütung sogar mit einer jährlichen Rendite von bis zu 5 Prozent zu rechnen, bei einer 50 qm großen Anlage sind dies immerhin bis zu 4000 Mark pro Jahr in die Kirchenkasse. Ganz abgesehen von der umweltfreundlichen Stromerzeugung und dem Imagegewinn für die Kirchengemeinde.
Weitere Infos gibt´s telefonisch beim solid-Team unter 0911/792035.
uniprotokolle > Nachrichten > Sonnenenergie in die Kirchengemeinde - Kirchen machen Gewinn

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/70251/">Sonnenenergie in die Kirchengemeinde - Kirchen machen Gewinn </a>