Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 29. Dezember 2015 

Noch freie Studienplätze für neuen Master-Studiengang

04.04.2001 - (idw) Universität Hannover

"European Studies" starten im Sommersemester 2001 zur zweiten Runde

Mit Erfolg ist der neue interdisziplinäre Aufbaustudiengang "Europäische Integration / European Studies" an der Universität Hannover im vergangenen Wintersemester gestartet. Zehn Studierende aus sechs verschiedenen Staaten spezialisieren sich auf die Integrationsprozesse in der EU sowie die gesell-schaftlichen Veränderungen in Mittel- und Osteuropa. Auch in diesem Jahr können wieder 15 Studierende teilnehmen. Interessenten sollten sich bis zum 10. Juli 2001 für das viersemestrige Programm bewerben, das mit dem international anerkannten Master of Arts (M.A.) abschließt.

An dem Studiengang sind neben verschiedenen Seminaren und Instituten des Fachbereiches Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften auch Einrichtungen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften beteiligt.

Er richtet sich vor allem an Absolventinnen und Absolventen von geistes- und sozialwissenschaftlichen, juristischen sowie wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Die zweijährige Ausbildung qualifiziert sie unter anderem für Politikberatung bei Parteien und Verbänden oder für die Arbeit in den unterschiedlichsten europäischen Institutionen.

Der Studienplan umfasst neben Grundlagenseminaren zur Geschichte Europas und zur europäischen Wirtschafts- und Sozialpolitik weiterführende Spezialisierungskurse in unterschiedlichen Bereichen. Zudem ist ein zweimonatiges Praktikum vorgesehen, das zum Beispiel bei EU-Beratungsstellen in Hochschulen oder Gewerkschaften im In- und Ausland absolviert werden kann. Bestandteil des Studiengangs ist neben einem mindestens dreimonatigen Auslandsaufenthalt zu Studien- oder Praxiszwecken auch der Besuch von verschiedenen Institutionen auf europäischer Ebene im Rahmen einer Exkursion nach Brüssel.

Die Studierenden müssen über gute englische Sprachkenntnisse verfügen. Mindestens zwei Lehrveranstaltungen im Semester werden auf Englisch angeboten. Ausländische Gast-professorinnen und Gastprofessoren steigern die Internationalität dieses Studienganges.

Die Universität Hannover erhebt für den Aufbaustudiengang "Europäische Integration/ European Studies" keine Studiengebühren.

Hinweis an die Redaktion
Für weitere Fragen steht Ihnen Dr. Ines Katenhusen als Koordinatorin, Institut für Politische Wissenschaft, Tel. 0511 / 762-19165 oder E-Mail: katenhusen@ipw.uni-hannover.de zur Verfügung.
uniprotokolle > Nachrichten > Noch freie Studienplätze für neuen Master-Studiengang

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/70762/">Noch freie Studienplätze für neuen Master-Studiengang </a>