Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Visualisierung und Virtuelle Welten - 10 Jahre Lehrstuhl für Graphische Datenverarbeitung

07.10.2002 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

"Geometrisches Modellieren", "Wissenschaftliche Visualisierung" oder "Bildsynthese" sind seit zehn Jahren Gegenstand intensiver Forschung in Erlangen. Der 1992 gegründete Lehrstuhl für Informatik 9 (Graphische Datenverarbeitung) lädt aus diesem Anlass am Freitag, 11. Oktober 2002, 10.00 Uhr, zu einer Festveranstaltung an den Standort Tennenlohe (Am Weichselgarten 9, 91058 Erlangen-Tennenlohe).

Am Vormittag stellen Mitarbeiter und Studierende während einer Lehrstuhlführung laufende Forschungsarbeiten vor und zeigen Online-Demoversionen der entwickelten Programme. Nach der Mittagspause referieren Kooperationspartner und ehemalige Mitarbeiter des Lehrstuhls über aktuelle Fragen der graphischen Datenverarbeitung zum Beispiel im Bereich der Medizintechnik, der Crash-Simulation in der Automobilentwicklung oder in einem Medienkonzern. Das ausführliche Programm findet sich im Internet unter der Adresse
www9.informatik.uni-erlangen.de/10JahreGDV.

Die Schaffung des Lehrstuhls 1992 war Teil des Abrundungskonzeptes der Technischen Fakultät. Als erster Ordinarius wurde Prof. Dr. Hans-Peter Seidel berufen. Seit 1999 wird der Lehrstuhl von Prof. Dr. Günther Greiner geleitet. Das attraktive Lehrangebot mit englisch-sprachigen Lehrveranstaltungen stieß bei den Studenten des Diplom-Studienganges Informatik, des internationalen Masterstudienganges Computational Engineering sowie der Nachbardisziplinen sofort auf große Resonanz. Auch die Mitarbeiterzahl stieg von anfänglich vier auf derzeit fünfzehn. In den zehn Jahren seit Bestehen des Lehrstuhls wurden über 40 Diplomarbeiten angefertigt, 14 Mitarbeiter promoviert und einer von der Technischen Fakultät in Erlangen habilitiert. Eine Reihe von ehemaligen Mitarbeitern besetzen Professorenstellen im In- und Ausland im Bereich Computergraphik.

Vernetzte Vielfalt

Die Forschungstätigkeiten des Lehrstuhls konzentrierten sich vor allem auf die Bereiche "Geometrisches Modellieren", "Wissenschaftliche Visualisierung" und "Bildsynthese" in Projekten, die oft in Kooperation mit Industrieunternehmen bearbeitet oder in Förderprogramme von Land und Bund aufgenommen wurden. Zukünftig will der Lehrstuhlinhaber Prof. Greiner verstärkt auch Themen aus den Bereichen "Virtuelle Realität" und "Pre- und Post-Processing für Numerische Simulationen" behandeln. Gemäß dem universitätsweiten Profilelement der "vernetzten Vielfalt" kooperiert der Lehrstuhl mit zahlreichen Lehrstühlen aus der Technischen Fakultät, der Medizin, der Physik, den Geowissenschaften, aber auch den Altertumswissenschaften.

Die breite Vernetzung des Lehrstuhls wird ebenfalls dokumentiert durch die Beteiligung am Sonderforschungsbereich 603 (Modellbasierte Analyse und Visualisierung komplexer Szenen und Sensordaten), am Graduiertenkolleg 244 (3D-Bildanalyse und -synthese) sowie am Studiengang Computational Engineering.

Weitere Auskünfte erteilt:
Prof. Dr. Günther Greiner
Lehrstuhl fuer Informatik 9 (Graphische Datenverarbeitung)
Tel.: 09131/ 85-29919
greiner@informatik.uni-erlangen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Visualisierung und Virtuelle Welten - 10 Jahre Lehrstuhl für Graphische Datenverarbeitung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/7099/">Visualisierung und Virtuelle Welten - 10 Jahre Lehrstuhl für Graphische Datenverarbeitung </a>