Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Staus erkennen, bevor sie entstehen

11.04.2001 - (idw) Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST) und die Gerhard-Mercator-Universität-Duisburg laden am 19. April zur Pressekonferenz in Dortmund ein.

"Vor langen Staus zum Ende der Osterferien wird gewarnt", "Osterreisewelle brachte Unfälle und kilometerlange Staus mit sich", "Vermehrt Wochenendausflügler und Rückreisende unterwegs - stundenlanges Stehen auf der Autobahn".
Diese und ähnliche Schlagzeilen beschreiben jedes Jahr um die Osterzeit das Bild auf deutschen Straßen: Kilometerlange Blechlawinen wälzen sich über die Autobahnen. Was sich an den Ostertagen in ganz besonders extremer Form zeigt, prägt in ähnlicher Weise den Alltag vieler Berufspendler: Nichts bewegt sich mehr - Staus auf allen Autobahnen. Doch der größte Teil dieser Staus ließe sich ganz einfach vermeiden, wenn die Verkehrsteilnehmer bereits vor Antritt der Fahrt optimal informiert würden. Die Experten des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik (ISST) in Dortmund und des Fachbereichs Physik von Transport und Verkehr der Gerhard-Mercator-Universität-Duisburg haben ein Verkehrsinformationssystem entwickelt, das Staus bereits vor ihrem Entstehen erkennt: w@ke up. w@ke up ist der Prototyp eines web-basierten Dienstes, der Stau-Warnungen individuell und bedarfsgerecht zustellt.

Am Donnerstag, den 19. April 2001 um 11.00 Uhr werden die Vertreter beider Forschungseinrichtungen den Prototypen w@ke up in Dortmund vorstellen.

Redner
· Prof. Dr. Michael Schreckenberg, Lehrstuhlinhaber für Physik von Transport und Verkehr der Gerhard-Mercator-Universität-Duisburg
· Dr. Frank Lindert: Abteilungsleiter Prozessmanagement des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik (ISST), Dortmund


Ort

Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST)
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 20
44227 Dortmund
Anmeldung per Fax oder E-Mail

Kerstin Szostak
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail szostak@do.isst.fhg.de
Fax (0231) 9700-798
uniprotokolle > Nachrichten > Staus erkennen, bevor sie entstehen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/71123/">Staus erkennen, bevor sie entstehen </a>