Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 15. Juli 2019 

Expertentreffen an der Hochschule Mittweida

07.10.2002 - (idw) Hochschule Mittweida (FH) / University of Applied Sciences

Am 10.10. 2002 findet an der Hochschule Mittweida das erste Koordinatorentreffen der im Themenfeld "Kleinserien- und Prototypenfertigung" des BMBF - Förderkonzeptes "Forschung für die Produktion von morgen" aktiven acht Verbundprojekte statt.

Die Hochschule ist dabei erstmals Koordinator eines großen BMBF - Verbundprojektes und Gastgeber der Expertenrunde, welche der Präsentation von Forschungsergebnissen und dem Meinungsaustausch dient. Das an der Hochschule Mittweida ansässige Laserinstitut Mittelsachsen stellt im Rahmen des Projektes "Vakuum SLS" erstmals aus Wolfram - Nanopulver gesinterte Mikrostrukturen vor. Dabei wurde in Auflösungs­bereiche vorgestoßen, die durch Selektives Lasersintern bislang nicht erreicht werden konnten. Die neue Laser-Technologie eröffnet die Möglichkeit, Mikroteile, z.B. für den Werkzeugbau, in bisher nicht gekannter Geschwindigkeit zu fertigen.


Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing. H. Exner
Tel. 03727 581413
email: exner@htwm.de


Projektkoordinator:
Dipl.-Phys. R. Ebert
Tel. 03727 581401
Email: ebert@htwm.de

Homepage: www.laserinstitut-mittelsachsen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Expertentreffen an der Hochschule Mittweida

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/7137/">Expertentreffen an der Hochschule Mittweida </a>