Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Entdeckerin des Schrecklichen. Bühnenbildnerin stellt Diplomarbeit aus

08.10.2002 - (idw) Kunsthochschule Berlin-Weißensee - Hochschule für Gestaltung

In der griechischen Mythologie ist die Figur der künstlich geschaffenen Frau Pandora, die "Entdeckerin des Schrecklichen". Im Hause ihres Mannes öffnet sie ein Gefäß und lässt damit alle Übel der Menschheit hinausfliegen und sich über die Erde verteilen. Die Bühnenbildnerin Inna Todisko von der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB) zieht Parallelen zur biblischen Geschichte des Sündenfalls. Auch assoziiert sie mit Pandora die Frauenfigur Melanie Daniels aus Hitchcocks Film "Die Vögel".

In ihrer Diplomarbeit "pandora / box" steht die "Entdeckerin des Schrecklichen" und der Vorgang des Öffnens im Mittelpunkt. Inna Todisko schafft Räume, die von den Besuchern geöffnet werden können, wenn sie bestimmte "versteckte" Informationen nutzen. Die artifizielle Frau Pandora begegnet den Ausstellungsbesuchern auf dem Weg durch das Labyrinth in verschiedenen medialen Darstellungsformen. Die Arbeit wurde von Prof. Heidi Brambach und Prof. Roland Schimmelpfennig betreut.

Die Ausstellung "pandora / box" ist in der Galerie Meinblau auf dem Pfefferberg-Gelände in Berlin vom 19. Oktober bis zum 18. November zu sehen.

Zur Eröffnung am Freitag, dem 18. Oktober 2002 um 19.00 Uhr sind Sie herzlich eingeladen!

Meinblau e.V., Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin. Sa 12 - 18 Uhr; So 15 - 22 Uhr; Mo 17 - 22 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 030 - 44 04 78 61

Kontakt/Fotos: Inna Todisko 0173 - 611 05 01
uniprotokolle > Nachrichten > Entdeckerin des Schrecklichen. Bühnenbildnerin stellt Diplomarbeit aus

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/7173/">Entdeckerin des Schrecklichen. Bühnenbildnerin stellt Diplomarbeit aus </a>