Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Die "Göttinger Sieben" in der SUB

02.05.2001 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Im März 1998 wurde unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit die monumentale Skulptur "Die Göttinger Sieben" des Professors Floriano Bodini auf dem Platz vor dem Niedersächsischen Landtag in Hannover eingeweiht. Dank der Initiative der Göttinger Sparkasse, insbesondere des Vorstandsvorsitzenden Gerhard Scharners, ist es gelungen, das Originalmodell dieser Skulptur nach Göttingen zu bringen. Die Sparkasse kaufte das Modell, mit dem der Künstler den Wettbewerb Mitte der 90er Jahre für sich entschieden hatte, im Jahre 1999 und präsentierte es der Öffentlichkeit zunächst in den Räumen der Zentrale in der Weender Straße. Im Laufe des Jahres 2000 wurde dann ein repräsentativer Ort gesucht, an dem dieses Werk langfristig einer möglichst breiten Öffentlichkeit gezeigt werden kann. Dieser Ort fand sich in dem großzügigen Foyer der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek, die täglich etwa 3.000 Besucherinnen und Besucher verzeichnet.

Die offizielle Übergabe der Skulptur an den Präsidenten der Georg-August-Universität, Prof. Dr. Horst Kern, findet am Freitag, dem 4. Mai, um 10 Uhr im Foyer der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek statt. Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

Weitere Informationen:
Dr. Inka Tappenbeck
Tel: 0551 / 39-2456
Email: tappenbeck@mail.sub.uni-goettingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die "Göttinger Sieben" in der SUB

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/72003/">Die "Göttinger Sieben" in der SUB </a>